Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 122
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0188
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
122 WOLFDIETRICH A. VIII.

354 'Entriuwen' sprach der Krieche, 'daz vvil ich wol bewarn.'

sin ros was erstrecket, er künde ir niht ervarn.

do er sin niht mohte erriten noch der künege rieh,

dö weinte alrerst vor zorne der Wolf her Dietrich.

355 Do riten die hergesellen wider üf daz wal.

swaz si der vinde funden, die sluogen si ze tal.

mit zorne sprach der junge 'und wilt du meister min,

wir suln der vinde biten und hie unz morgen sin.'

356 'Daz wil ich widerraten' sprach Berhtunc von Merän.

'si bringent fruo here baz danne tüsent man,

die halsberge füerent und tuont uns grözen schaden.

ich weene wir sin bede üf grözen jämer her geladen.'

357 "Verzaget niht als schiere' sprach der Wolf her Dietrich.

'ich muoz den lip Verliesen, ichn gewinne ein künicrich.'

mit zorne sprach der alte 'sol ich dir die wärheit sagen?

die wir ze strite brähten, die sint alle erslagen.

358 Ich fuorte dir ze strite sehzehen miniu kint:

diu sint bi dir erstorben daz ir wan zehene sint.

wilt du nu selbe zwelfte ein ganzez her bestän ?

nu viht mit swem du wellest, du hast ween einlif man.'

359 Nu enwelle got von himele' sprach Wolf Dietrich,

'daz die so höhe kouften min armez künicrich!

mir sol niht an den minen so grözer schade geschehen.

ich geloube niht ir tödes, du läzest michs e sehen.'

360 Dö fuorte sä der wise sinen herren bi der hant,

da er gesach die töten: die het er schiere erkant.

dö er ir antlitze als sere verschroten sach,

er viel üf iegelichen: vor leide er niht ensprach.

361 Dö brach ern abe die helme, si warn ze töde wunt.

do enliez er ir deheinen, er kuste in an den munt.

sin herze was betrüebet, sin ougen wurden naz:

Berhtunc durch sinen herren der kinde gar vergaz.

362 Dö zöch er den jungen von sinen kinden hin.

dö sprach er zuo dem herren 'wä ist nu iuwer sin?

weit ir die herrn beweinen, die mir da sint erslagen?

miniu kint si wären, lät mich diu selbe klagen.'

354,2 war 3 da ers künig 4 allererst 355,4 bis 356,2

bringen 3 fueren und tun 357,2 oder ich gewinne vgl. Ortn. 16,4

358,1 in den streite menie kind 2 wanne 4 wän ich aindlif dienstmann

359,1 welle 4 irs 360,1 sä] so 361,1 er iu 2 da Hess

362,4 selbs
loading ...