Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 138
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0204
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
138 WOLFDIETRICH A. XI.

490 Daz ich dir versage so schiere, daz lä dir niht wesen zorn.

ich hän dich und alie frouwen unz an niinen tot versworn.

ob du begännest zürnen, wie solte ich mich ernern?

naem aber ich alle frouwen, dannoch muoz ich dich verswern.

491 Der tiuvel uz der helle kiem wol zer höchzit.'

vor freuden wart ir mündel wol drier spannen wit.

sus trat si üf höher: diu frouwe selnener was.

si slouft sich üz den schuopen und warf si üf daz gras.

492 Si lühte üz allen wiben, als diu sunne lieht.

aller megede schoene was gen ir gar enwiht.

des hungers und des durstes er durch ir schoene vergaz:

'ich wsene' sprach der Krieche 'mir geviel nie frouwe baz.

493 Min muot ist mir gehoehet, du gevellest mir so wol.

nu erbarme ez gote von himele, daz ich dich niht nemen sol.
nu sitze nider, frouwe, durch got und troeste mich.'

si sprach mit süezen werten 'sag an, waz irret dich?'

494 'Ich hän gesworn des eide, frouwe wol getan,

daz ich nimmer wip gewinne, ich lnese e mine man.'

'ich sage dir' sprach diu frouwe 'und wilt du gerne leben,

betwingst du dine bruoder, du solt mir einen geben.

495 Ob ich dich bsete, herre, umb din eines lip,

des wil mir got niht gunnen, du nimst ein ander wip.

nu lä mich dinen bruoder füern an des meres grünt:

ich mache im tegeliche wol tüsent wunder kunt.

496 Svvaz daz mere bedecket, daz stet in miner hant.

dar zuo ob dem wäge hän ich wol drizic laut.

alle schräwazen wil ich im ze eigen geben

und elliu merwunder: wie möhte er schöner leben?'

497 'Entriuwen' sprach der Krieche 'ich gib dir den bruoder min.

des mäht du üf min triuwe gar äne zwivel sin,

und mac ich in betwingen, vil schoeniu frouwe her.'

dö sprach diu küniginne 'ich bite dich nihtes mer.

498 Ich erkenne eine spise, diu ist nütze unde guot,

diu dir an dem übe und dem herzen sanfte tuot,

die du vil sanfte föerest mit dir in der taschen din.

si müet ouch dich niht sere, si ist weder spis noch win.

491,1 zu der 3 sust 4 schleuffet schüepen 492,1 leuchtet

2 magde gar niht A entwicht K 191 4 mir mir 493,2 erparmes 494,2

mein aindlif dienstman vgl. 439,4 mein dinstman iT 193 4 betwingest du
495,2 annders 496,2 han ich fehlt vgl. K 194: vnd in des meres inseln hab ich

wol dreissigk lant 4 mochter schöner 497,2 magst 498,2 vnd an dem
loading ...