Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 210
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0274
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
210 WOLFDIETRICH B. II 285 H.

2S4 Do sprach Wolfdietrich 'swie ir sit die bruoder min,

swer an rüert minen meister, der muoz verschroten sin
von minem guoten swerte, oder ich muoz ligen tot.'
als antwurte er tiz zorne, des gie in gröziu not.

285 Die herren wichen beide gen einer tür hin dan.

sich verwäpent üf der bürge manic küener man.

si sluffen in die ringe, als wir haben vernomen:

si heten in gerne verderbet, möht ez also sin komen.

286 Do sprach herzog Berhtunc 'vil lieber herre min,

hüetet wol der türe, als liep i'u müge gesin.

swer üz od in well sliefen, der sol sin houbt hie län:

so sult ir werden innen ob ir habt einen dienstman.'

287 Do spranc herzog Berhtunc für die türe, der küene man.

ein hörn rot von golde blies der helt lobesam.

daz erhörten sine süne, si gähten balde dan:

mit allem irm gesinde kömens an die porten gän.

288 Do huop sich in der bürge ein ungefüeger schal,

dö die ritter drangen in der bürge über al.

des enweste niht der alte daz sin herre stüende in not.

dö muost von Wolfdietrichen manec helt ligen tot.

289 Si striten einen langen tac, daz wil ich iu sagen.

dö wurden Berhtunge sin helde alle erslagen,

unz an sine süne, die beliben dannoch gar,

und sin herre Wolfdietrich unde er selbe, daz ist war.

290 Dö sprach Wolfdietrich 'wir suln von hinnen varn,

sit uns die helde sint erslagen: got müeze uns bewarn.

noch lebent al din süne, die füeren wir von dan,

und verlüre ich der einen, so müeste ich erste trüric stän.'

284,1« f K wie gar ir seyt K, wie seit ir den H mein prüder K 2 den maister
mein KH von mir verschroten H, von manigen gütten schwertten hie erschrotten
K 3 Mit H Za « K wil ff hie ligen selber tod K 4 er im KH gieng er
in K 284,1 beide] bald K Da wichen dy tzwen herren gen H 2 Vnd wapnet

sich KH manic] vil B 3 den ring K 4 es nun in sein gelungen K Sy heten
wolffdietreichen geren sein leben genomen H 286,2 Nun hätten K Nun tre-

dent für dy H porten d so J", als lieb euch der leyb sein K, last niemant aus noch
ein B, vnd lat nyemans her ein Hz 3 vns nach H will K gegen uch welle
tringen J1 muss sein leben verloren han H. 4 werdet ir erst H 287,1 für

die türe vor herzog BK von der tur hindan H 2 helt so B, fürst K der kune
man H 3 lieb sün dy eyltten pald hindan H 4 gän] hinan B, hindan K Zw der
stet als wir vernomen kau H 288,2 in] aufl" H werden kriechen in (geste ac)

trungen uberal d 3 Do KH der junge stund H, sein sin stünden K grosser not
BK 4 vor K Von wolff dietreich hant lag menig man tot H 289,2 berch-

tung e, herzog perchtung(en) BK Hac, all sein man KH 3 Nur hüntz B sech-
tzechen sun Hö 4 Er vnd s. h. W. das H 290,3 für hindan K Pys an dein

sechtzechen sun dy für mit dir darvon H(d) 4 Stürb ir ainer K erste * Bo*
loading ...