Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 231
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0295
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH B. II 432 H. 231

426 1)6 was der selbe stein hoch, raichel unde breit.

dö het sich frou Sigminne an ein venster geleit,

dö schowet si über den walt gen dem brunnen dan:

dö sach si üf dem steine ligen den wallenden man.

427 Dö kam zuo ir gegangen der alte Drasiän:

si sprach 'vil lieber herre, weit ir min hulde hän,

so bringet mir den waller der dort üf dem steine lit;

so wil ich bi iu släfen'. er sprach 'des waer wol zit.'

428 Dö gienc er üz der bürge, der alte Drasiän :

dö vant er Wolfdietrichen, er hiez in balde üf stän;

'wiltu mit gemache an der herberge wesen,

ich leist dir guote Wirtschaft, du mäht ouch wol genesen'.

429 Dö sprach Wolfdietrich 'des ist mir also not.

ich wil ez immer dienen, der mir gebe win unt bröt.

sin ist manic tac daz ich nie wirt gewan'.

'so ganc mit mir von hinnen1 sprach der alte Drasiän.

430 Er fuorte in tugentlichen üf die burc hin dan:

er saz ze einem fiure daz vil schöne bran.

dö saz Wolfdietrich und hete guoten gemach.

wie vaste der degen edele in der bürge al umb sich sach!

431 Er warte nach gewonheit. dö sach der küene man

einen schoenen umbehanc, da von er fröude gewan.

der was im mit der frouwen von dem gezelte genomen:

er gedähte 'ich bin ze heile ze dirre bürge komen'.

432 Wie balde Wolfdietrich von dem fiure üf spranc!

dö schowet er also gerne den selben umbehanc.

426,1 Der Stab (marmel 6, marmelstein a) was H$z michel « KH 2 sich frou *
B 3 sach RH gen ainem R, zw dem H 4 ufj vor H ligen * ö

tugenthafften H, eilenden ae, ellenhafften c 427,1 alte] haiden H immer 2

weit ir uu B, wild H 3 bring Bff waldner H dort vor den K, » <J üf dem
steine » H 4 dir BH släfen] sein Kz do sprach er des (er sprach er H) wer
woll BH, es ist (nun) wol tf, zii aller K 428,1 dem perg K 2 Do er fand K

(H) an (in e) der d1, an mein BK, an einer H wesen] g&aK 4 dir ein reiche H
ouch nur B vnd magst genesen du küner man K 429,1 des tut //, das tet

6 2 Ich wils umb dich (weit es vmb in e) verdienen He, do will ich ewch dancken
R, ich dancke(t) es im sicherlich ac des twang in (in tzwang des H) hungers not
BKH 3 sin] es H Es ist wol so lange cf nie kain(en) wirt Kd\H) 4 gang hie
H von hinnen ^H do der B sAte^BK 430,1 weist H mit im auf B in den
perg K 2 Er setz in HJ 3 Do het wolffd. H gut Hd 4 der ödel degeo K, er
H al nur B sich <" K 431,1 schowet ö, sach H nach d, nach seiner BKH

warheit H dö sach nur B wunderkuen H 2 Do sach er Hd\K) schoenen * H
3 was] ward vor genomen B auss H 4 zw einem hyl her komen H 432,1

Wie frolich er zw dem fewr sprang H 2 sach K Er b^schawet eben H
loading ...