Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 232
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0296
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
232 WOLFDIETRICH B. II 440 H.

dö sprach der alte Drasiän 'dir möht vil lieber sin,

der dich lieze bi dem fmre phlegen des gemaches din,

433 Dan daz du al umbe schouwest'. dö sprach der küene man

'man schowet manc dinc durch wunder: als hän ouch ich getan,
ich hän vil fremder ma?re kurzliche vernomen,

diu nu in dem lande erste sint üz komen'.

434 Dö sprach der alte Drasian 'waz mac daz gesin?

mahtu vor untriuwen niht phlegens gemaches din?'

dö sprach Wolfdietrich 'wie so! ez uns ergän,

daz der keiser Ortnit twinget so manegen man?'

435 Dö heten si der maere also vil geseit:

dö saz gezogenlichen mit ganzer wirdekeit

Wolfdietrich bi dem fiure; in duht diu vvile lanc,

unz daz man mit der spise zuo dem tische dranc.

436 Man begunde lute riiefen daz man daz wazzer nam:

dö kom gen hove gegangen manec twerc wol getan.

dö dranc für den tisch manec kluogez twerc,

diu büweten sicherlichen die burc und ouch den berc.

437 Dar nach kam gegangen diu küniginne rieh:

si bat gote wilkomen sin den getriuwen Wolfdietrich,

si neic im mit dem houbet, als tet der küene man.

si sprach 'man sol den waller hint vor mir ezzen Iän'.

438 Man truoc im einen sezzel für den tisch hin dan:

in begund die küniginne vil dicke blicken an.

si sprach 'habt ir iht verre gewallet durch diu lant?

habt ir iht vernomen von einem, der ist Wolfdietrich genant?'

439 Er sprach 'vil liebiu frouwe, ich hän sin niht gesehen

und enkan iu der wärheit niht reht von im verjehen.

3 ril] wol H 4 fear vDd B 433,1 als ff dw gest schawen H 2 vil dings

H durch ain ff sam ff ouch nur B 3—434,3 *n H 4 nu und erste •* ff auff K

434,1 Drasian d\ * BK 2 \nd mö'chtestu B, truwestu <$ von vntrew K
frides ff 4 daz] do ff der * EH betwinget B, bezwang ff so <* K 4^5,1 vor
also vil im gesait/f 2sasserA" grimkeit 6 '6 wolffd. sass ff, * H (gar) ze lang
Bce, nit langkt H 4 daz «■> KH mit den essen H fyr die tisch ff 43^,1 näm

BKH 2 gegangen getwerg gar B, menick tzwerk H yeder man gen hoff das
däucht den trewen zem ff 3 Es kam zw tische ff, do richtend die dische e hoff-
lieb H, wunniglicher ac, wilden e twerg Bcs, gez\\erg die andern 4 die » ff
ouch * B den] die ff, - ff 437,1 dy edle ff kayserein BK 2 hiess H 3

neig ö, naygt die andern säm ff tett auch B 4 ^ ff mir ö, mein B Da hiess sy
den^waldner für hin essen gan H 438,1 Da setz man ff zw dem tisch H

hin B 2 kayseiin BK vil dicke] mit äugen ac Da plickt in dy kunigin dick
mit (iren) äugen an He 3 habt] seit H her durch ff 4 indert von aiuem ver-
nomen ff 439,2 auch euch B von im nit verjeehen ffH&
loading ...