Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 236
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0300
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
236 WOLFDIETRICH B. II 470 H.

459 Dö sprach gezogenlichen Ortnit der keiser rieh

'daz wizze sicherlichen, geselle Wolfdietrich,

e ich braech die eide die ich dir hau gesworn,

ja müeste ich immer mere, daz wizze, sin verlorn.

460 Ich vant vor einem berge ein grözen risen stän,

mit dem ich äne mäze vil gestriten hän.

mit einer stehlin stange lief er mich dicke an;

doch half mir got von himele daz ich den sige gewan

461 Vor einem hohen berge, der was innen hol.

getwerge und wilder liute was er aller vol.

die zünden an den swebel, daz bech und ouch daz harz:

von dem selben iampfe bin ich worden also svvarz.
5 [der rise jach im ze herren einen, heizt Drasiän.

dem di^nt der selbe berc, daz wart mir kunt getan'.]

462 Do kerten si gen Garten, die zwene küene man:

dö fundens froun Liebgarten an einer zinnen stän.

diu biet ir mit leide gewartet manegen tac:

si freut sich in ir herzen, als ich iu wol sag.

5 [als si ersach die herren, mit ir frovven huop si sich dar.

ja wart ir also gäch, daz sage ich iu für wär.J

463 Si gienc in engegen, diu frouwe, sä zehant

balde über den hof, da si Wolfdietrichen vant.

si enphienc in tugentlichen, den unverzagten man:

si sprach 'wä ist min herre? wä habt ir in hin getan?'

464 Er sprach 'vil liebiu frouwe, erkennet ir sin niht?

so nemet iu disen swarzen, da von iu liep geschiht:

459,1 gezogenlichen * ffac edel kaiser#,fürst K 2 Da söltu wyssen R geselle -
IM 3 prich B den aid den ff 4 ja] ee ff ymer sicherlichen R, sicher imer ff
(Vnd) hefte ich tusend übe sie (die a) musten ee sin verloren (f 460,1 grözen

nur B stän] freissam (F 2 ^ R, dafür nach 3 manigen schlag geschwinden tett auff
mich der gross man 2 vmasseu fast ff Kr mochte wol an hören den alten tresian
S 3 Vnd mit R Stangen ff(? dicke] da R 4 von himele * H 461,1 Der

selbig perig was H 2 aller B, also H, ynnan R Der was mit (von e) getwergen
vnd Löser wichte vol rf 3 an den perig mit pech vnd mit hartz ff 4 dem swebel
tampf B, dem rauch H also nur B 5. 6 «■d 5 ainer haisset B, der hiess R Sy
jachen zw eiuen heren den haiden Irision H 0 vund was imvndterthan Ä 462,1
si] hin ff 2 froun L.] die keiserin J an einem fenster H. an der ziunen vor fraw
K 3 mit leide] laidigen vor tac ff 4 in ir] im ff 4tb für bar ich euch das sag ff,
do sy den herren ansach K 5. 6 ^ J1 5 Als sichs ersach mit ff (iren) jungkh-
frawen BK Da sy den heren sach da gieng sy mit den junckfrawen dar ff 6 » ff

ja] es ff 4G*,1 giengen B im ff, den herren ff sk^ff 3*-ff empfiengen

K tugenthafften ff 4 oder wo H sprach wayst nit wa mein man hand ir ff in
(ge)lan Hö* nach 4 Den sich ich nit hie vor mir stan ff 464,2 Secht ir disen B

(da) den RHö da von] von dem RH
loading ...