Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 278
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0342
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
278 WOLFDIETRICH B. IV 769 H.

edeliu keiserinne, ich wil iuch wizzen län,

ich hän mit minem swerte errochen iuwern mjDJ^iäÄ«*

753 Dö stuont bi der porten ein gräve lobesam,

der was von Biterne, Wildunc hiez der man.

als er vernam, die würme het erslagen Wolfdietrich,

des morgens früeje für den berc huop er sich sicherlich

754 Wo! mit fünfhundert der sinen dienstman.

er enthoubt die toten würme, die wären freissam.

.....zwene ritter wolt er betwungen haben,

daz si heten gesprochen, er het die würme erslagen.

755 Do wolten im die zwene .....niht bestän.

sich verstal der eine ritter von dem gräven dan.

nach Wolfdietrichen kerte er verre in den tan:

undr einer grüenen linden vant er den küenen man.

756 Alse er nu Wolfdietrich verrest ane sach,

gerne müget ir hceren wie er zuo im sprach.

'heizet ir Wolfdietrich? daz sult ir mir sagen.

sich hat ein gräve des üz getan, er habe die würme erslagen.'

757 Also nu Wolfdietrich die rede da vernam,

dö kerte er vil balde nach dem gräven in den tan.

bi dem wilden berge vant er in sicherlich:

gen im kert da schiere der getriuwe Wolf die trich.

758 Alse er nu den gräven verrest ane sach,

gerne müget ir hceren wie der getriuwe sprach,
'jehet ir, herre gräve, ir habet die würme erslagen?'
'ja streit ich mit dem alten wol gen drien tagen

759 In dem wilden berge, daz geloubet sicherlich.

nu drabet, degen küene, und tuot so tugentlich,

4 minemj ewren ff 46 geflochten ewrn wurmen an, worauf noch eine seile
folgt vnd da gerochen ewren liehen man ff 753, 1 er hey K 2 von—man]

von wilden pitran (pytran) also hiess man K, auch pider wildunck was sein nam ff
vernam das die K 3—754,1 Der hört die mer das glaubt sicherleich Das het
erschlagen dy wurm wolffdietreich Zw morgens rait er für den perig mit funff-
hundert man H 4 sich * K 754,1 der sinen) mit seiner K 2 köptft K wurm
waren ff 3 han bezwungen er gedacht im wer gelungen K 4 >« K 755,1

zweite]- ritter H 2 stal ff Der ain verstall sich K dan v>/? 3 Er kom zw wolff-
dietreich ff 3& steht vor 2 K verre * K 4 Er fand vnter ainer linden den tu-
geuthafften man ff nach 4 gen im so kert er sich schier der rytter lobsam K
756,1. 2 umgestellt ff Da er wolffd. von erst ff 2& wie der ritter sprach ff
3 Seyt ir ff 4 graff auss tan ff 757,1 Do wolffd. ff da - Kff 2 vil —

nach] zw ff tan] wald hindan ff 3 Er fand in vor dem perig das gelaubt sicher-
leich K 4 da kert da K 4a Da sprach von kriechen ff 758,1. 2. <* ff 3
jehet] secbent jff, sprecht H herre] ir ff 4 ja ich strait ff den K 759,1
ia A\ vor ff 2 nun trappt helt ff, trütt degen K und] nun K so] das ff
loading ...