Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 297
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0361
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH B. VI 912 H. 297

si liezen sich über die müre ...........

..........hin abe in den tiefen buregraben.

897 Do tun den si ir herren trürielichen stän.

dö sprächen si zuo im als wol getan

'got läze uns an der sele nimmer wirs geschehen,

daz wir unsern herren ane sullen sehen!'

898 Er enmohte ir niht enphähen, er viel in den buregraben

reht sam er tot waere, daz wil ich iu sagen.

sam täten si hin widere. von fröuden daz geschach.

gerne sult ir hoeren wie der getriuwe sprach.

899 'Wä ist min meister Berhtunc? den sih ich niht vor mir stän.'

er kust si alle zehen, sin getriuwe dienstman.

si sprächen al geliche *vil lieber herre min,

er ist tot vor zehen jären, lät iuwer weinen sin.'

900 Do sprach Wolfdietrich 'wä habt ir in bestat?'

si nämen in bi der hende und wisten in an die stat
vor sant Jörgen münster, da was er begraben,
von sinem grözen weinen wssre iu vil ze sagen.

901 Do klagte also sere der küene wigant.

er sprach 'vernim min weinen, künec übr elliu lant,
ob du iender in der weite kein zeichen habest getan:
des soltu, lieber herre, mich hiute geniezen län.

902 Heiz den toten mit mir reden' sprach der küene man:

'dar umb so wil ich immer sin din dienstman.'

er sprach 'ich bite dich, herre, durch din heiligez bluot,

daz dir an dem kriuze von dinen süezen wunden wuot.

903 Heiz den töten mit mir reden üz dem grabe

durch dines grabes ere da du inne bist gelegen

..............' sprach Wolfdietrich der degen.

904 Do erbarmet got den guoten sin weinen und sin klage:
er hiez den töten mit im reden üz dem grabe

4 hin abe>"Zif den graben dan H 897,1 herren (al)so KH 2.

Z^H 4 Da sy iren liebsten beren soltten an sechen H 898,2« * H 3

sam K, also H von K, mitH 899,1. 2 umgestellt H 1 nnnmein H

3 sprach H geliche vil * K 4 Ja er K 900,lö sagt (mir) wa

ir in hin gelegt habt KH 2 und] sy H hin an H 3 was H nach begraben
ist ward durchgestrichen H 4 euch H, noch K 901,1 den kuenen H 2

heut mein wainen ein kayserin H 3 iender * K ye kain K 4 hiute * K
902,1 reden auss dem grab KH der fürst lobesam H 2 dein trewer K 3 hei-
ligez] edels H 4 Vnd durch dein hailigen .5. wunden gütt: K 903,1 reden
nach grabe K 3 dein heiligen grab da H 3& * K 4 sprach der her vnd tegen H

904,1 klagen K
loading ...