Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (3. Teil, 1. Band): Monographie — Berlin, 1871

Seite: 299
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1871/0363
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH ß. VI 928 H. 299

dö griffen si zer erden an der selben stunt:

ze unsers herren opfer namens die erden in den munt.

913 Si bäten got den guoten alle andaehticlich,

daz er sich erbarmte über den triuwen Wolfdietrich,

also nu Wolfdietrich die barmunge ane sach,

gerne sult ir hoeren, wie der getriuwe sprach.

914

er hiez die eilenden an sinen rücken stän.
dö tröstes tugentlichen der tugenthafte man.

915 Do sluoc er durch die beiden manegen swinden pfat:

er entrante manegen liehten rinc und manege sarwät.

mit bluotigen werken gap er in daz gelt.

dö tungte er mit den töten die heide und ouch daz velt.

916 Er streit so krefticlichen al den langen tac:

maneger stolzer heiden 1öt vor ime lac.

er vaht so frümeclichen, der küene degen guot:

man sach von sinem swerte fliezen daz röte bluot.

917 Dö sprach herzog Herbrant 'wie sol ez uns ergän?

unsern lieben herren sehen wir in noeten stän.

wie sul wir nu gebären, daz wir im ze helfe komen?

wan uns sicherlichen diu wer ist benomen.'

918 Dö griffens zuo den töten, die da waren wunt.

si zugen in ab daz harnasch an der selben stunt.
wie schier si sich bewarten, die degen unverzeit!
sie nämen für sich ze schirme die guoten Schilde breit.

919 Si striten üf ein vesperzft. als der tac ein ende nam,

dö giengen si zesamene, die vil küenen man.
si wänden daz si heten überwunden al ir not:
alrerst wurdens bestanden üf den bittern tot.

920 Wolfdietriches bruoder beide kämen geriten dar

mit drin tüsent heiden, die warn ze harnasch gar.

3 an die erden H an] zii R 4 erd K 913,2 solt erparmen H

3 nu^H 914,3 dögen an R 4 gütlich H 915,1 geschwinden
RH pfat] schlag Ä' 2 ertrentte Hechte ringe H und — sarwat] mit
blüt geferbet zwar R 3 * Ä' 4 do rang er mit den haiden R ouch * H
feld gar R 916,1 furstickleich H gaotzen H 2 vor im tod R 3 fiir-
stickleichen H 917,2 sech II 3 sollen wyr gefarn R 4 ist nach
uns R Nun sprechen wir was wir wellen der leib wirt vns genomen H
918,1^ und 2b umgestellt H warend R, lagen H 2 den hernasch H 3 da wap-
penden H 4 schyrmen R 919,1 ein « H 2 aaff dy wal dy H 3 daz ^ H

4 pitterleichen/T 920,1 ze harnasch] geharnasch H, harnasch R
loading ...