Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: XI
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0008
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
zum Wolfdietrich C und D Xf

ac. 379, 9. degen : erwegen 329, 17. leben : geben 334, 5. geren■:
enberen 335, 5. grabe : habe 400, 5. genomen : fnkomen 446, 5 : kö-
rnen 454, 15. wesen : genesen 454, 109. sparen : varen D 766 ac. kö-
rnen : genomen IX 139 ac. sweren : weren 187. zemen : nemen 170.
gelobet: tobet 172, 7 ac. gesaget: gejaget 185 ac. geren : verberen
188. gehaben : traben 206. gelegen : degen 210. am häufigsten aber in
X, geren : enberen 6. hagen : tragen 16. namen : zesamen 20. 54, 1.
3. 71. gelesen : genesen 26. behaben : buochstaben 29. 35. geschri-
ben : vertriben 32 ac. flugen : zugen 57. pflege : degen 61. geligen :
gesigen 66. verzagen : wagen 68. manen : sturmvanen 76. triben :
schriben 81. erlesen : genesen 89. : gewesen 102. segen : degen 90.
verluren : verluren 97. jagen : erslagen 98. degen : gelegen 100. scha-
den : geladen 101. gewesen : lesen 103. gesagen : klagen 104. stre-
ben : leben 108. komen : genomen 110 ac. sweren : neren 113. leben:
gegeben 114. geren : verberen 116. herwider : nider 116, 11 ac. schä-
men : namen 117. disem : risen 123, 7 ac. bei t haben die hss. schon
die nhd. Verdoppelung erlitten : bitten IX 44 ac. sitten : gelitten X 59 :
gestritten D 507. hette : bette X 124. hetten : metten 126. statten:
hatten : X 124 ac. bezeichnend für dasjchwinden des Unterschiedes zwi-
schen länge und kürze sind auch die folgenden cäsurreime amme: benamen
VIII 65. 67. sere : were 122 ac. herre : swere 211. mannen : vanen IX
122. sune : versunnen 220. geren : eren 113 ac. 186 ac. vlehen : ge-
schehen O 445. sweren : eren B 454, 89. mere : mere 422,15 ac; in
X ebenfalls verhältnismässig weit häufiger, sone : schone 2. herren : en-
beren 3 : weren 27. sele : quele 18. namen : kämen 38. mere : here
55 ac. dannen : vanen 55. mere : herren 79. mannen : vanen 97. swe-
ren : meren 108.

Endlich sind cäsuren mit stumpfem ausgang nach der dritten he-
bung nicht selten, zumal gegen das ende hin: s. band 3, lxh. auch von
Holtzmann s. lv sind diese cäsuren angemerkt, er ist aber geneigt, sie
nicht dem dichter zuzumuten sondern nur dem abschreiber. ohne reim
finden sich diese cäsuren in III 45. 60. 66. IV 43. 112. 114. V 9. 10.
15. 69. 76. HO. 117, 6 ac. 129. 195. 198. 202, von VI ab häufiger,
am zahlreichsten in VIII. gereimt sind so ungetan : län B 335, 7 ac. tuon
suon 379, 5. zwein : ein 379, 15. ungemuot : guot 409, 5 ac. unver-
zeit: leit 410 (D 645) ac. guot : Frömuot 453, 5 ac. wät: drät III 39.
heiz : sweiz V 20. 211. zorn : höchgeborn 24. guot: behuot VII 20
ac : fluot 27. kluoc : genuoc 207. manheit : gemeit 207 ac. gemeit:
verseit VIII 35. 38 ac. wärheit: eit 161. ungemuot: guot 176 ac. vart
: Gerwart 181. stich : sich 202 ac. ersiht: niht 202, 11 ac. begruop :
huop 327 ac. win : schin IX 41 ac. gestänt: sant 47 ac. trost: erlöst
56, 7 ac. Gerwart: zart 101. 109. kom : Rom 176. raarc : starc 187.
loading ...