Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: XXVII
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0024
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
zum Wolfdietrich C und D XXVII

in der zweiten hälfte der Strophe ist die Veränderung von B in ac und ef

fast gleich

Otnit der keiser schuof im (0. schuof im an daz schif ac) guot
wanne er sinen gesellen allewegen gerne sach. [gemach,

— 476, 1—3 haben ef einen unregelmässigen reim, der in B nicht steht,
sonst aber nur geringe abweichungen von B

do begunde man dem keiser disiu maere sagen,

wie im die würme tseten grcezliehen schaden

an manegem werden ritter, an frouwen und an man.

in ac wird die erste zeile geändert, um den regelmässigen reim herzustellen,

und auch sonst ist die abweichung von B grösser
tiere und liute wären mit in überladen,
dö klagte man dem keiser disen grözen schaden
daz (l. den) im die würme frumten an mägen unde an man.

— 517, 1. 2 sind in ei fast unv erändert, denndass in 1*> der keiser lobe-
sam für der tugenthafte man B steht, kommt nicht inbetracht. ac wollen
noch ausdrücklich versichern dass der kaiser denzauber der linde nicht kennt

des enwiste niht der keiser. do erbeizte der küene man,
dö er kom zuo der linden, ser släfen in began.
Für die stellen die in D VI und VIII mit B und A übereinstimmen
genügt die aufzählung und es ist nicht nötig den Wortlaut hier herzusetzen,
dem dritten Schema entsprechend stimmen B(A)ac gegen ef: B 590,3.4 —
D VI 132, 3. 4. B 594, 4 — D VI 137, 4. B 596, 3 — D VI 142, 3.
B 598, 1. 2 — D VI 144, 1. 2. B 599, 1 — D VI 145, 1.. A 551, 1".
3" — D VIII 47, U- 3« A 566, 2 — D VIII 56, 2. B 690, 1. 2. 691,
1 — D VIII 114, 1-3. B 673-675 — D VIII 90-92, in ef fehlen 88—
92, 8. nach dem zweiten Schema stimmen B(A)ef gegen ac : B 591, 4 —
D .VI 133, 4. B 594, 1 6/s595, 2 — Dil 136, 1 bis 137, 2; in ac fehlt B
594 und 595, 1. 2 sind etwas verändert. B 597, 1—D VI 143, 1. B 665,
1 — D VIII 79, 1. in B 616, 1 — D VI 164, 1. B 620, 1 — D VI 169,
1. A 551, 1—D VIII 47, 1 und A 552, 1 — D VIII 48, 1 führen ac cä-
surreime an.

Ehe wir das Verhältnis von D zu C untersuchen, erscheint es geboten
zeit und heimat der bruchstücke von Ortnit und Wolfdietrich C festzu-
stellen, wir haben dazu keine anderen hüfsmiltel als spräche und metrik
der erhaltenen bruchstücke. von den unregelmässigen reimen kommen
nicht in betracht die aus dem alten Ortnit beibehaltenen getuon : sun 178.
lieht : niht 189. 213. 311. jär : dar 225. die dem gedieht C eigentüm-
lichen sind a : ä vor n häufig, vor r in gar : war VIII 9 : klär II 4.
dar : klär VIII 20. — e : e, her : mer O 324. — i: i, rieh: mich III47.
loading ...