Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 20
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0065
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
20 WOLFDIETRICH C III 291 H. 184 Z.

30 Wolfdieterich der snelle mit sines swertes ort

frumte manegen töten. beidiu hie unt dort

[sach mans gemei]nliehe val[len üf] den plan;

daz gesch[uofJ Wolfdietericlie [und] sin einlif dienestman.

31 Der er sint gedähte in herten stürmen vil:

swanne er was in noeten, als ich iu sagen wil,

so sprach ze allen ziten der degen lobesam

'nu berate got zen Kriechen min einlif dienestman.1

32 Sie hülfen im dö vehten des selben tages den strit;

sie sluogen durch die ringe vil manege wunden wit.
die helme sie erschalten mit ellenthafter haut,
manegen heiden sie dö valten nider üf daz lant.

33 Diu swert sluogen sie dicke, diu sie mit nide zugen,

daz die iiurin blicke üz den helmen flugen.
von not begunden switzen die helde tugenthaft:
des wart von grözer hitze manec degen zwivelhaft:

34 Die Kriechen alt und junge [huoben sich ze]samene gar,

[mit einander sie dö] drungen [durch der heiden] schar.
[sie schrieten lijeim und isen [daz maneger lü]te schre:
[des sach] man nider risen [die heiden als] der sne.

35 [Diu swert sluogenjs mit nide [üf die brünjenj ganz

[und üf daz l]iehte gesmide; [sie gewunnen] manegen schranz.

[die schilte sie] zerkluben, [sie spielten ojuch die heim
[daz diu trunz]el üf stuben [und die] ringe in den melm.

36 [Mit siner scha]rpfen ecken Wolfdieterich der werd

begunde nider lecken manegen heiden zuo der erd,
der sere was verschroten: da von man in dem bluot,
daz dö ran von den töten, biz an die sporn wuot.

30, 2 valte a düte e, <* f 3 mit .. nlichen val .... den plan beginnt C:
was von hier bis 5'J, 2 in Cfehlt, ist eingeklammert. sach man die heiden risen
nider uff den plan ef, vallen hie vnd uff dem witen plan a 4 schuff ace . . ele '(l.
edele?) vor der cäsur, Wolfdieterich nach derselben C einlif * ac Do hiwen
durch die ringe sin dinstmuo fg 31 * e 1 ouch sit a an hirten striten C

2 er] so es a 3 do sprach er/ fürst/ 4 zu den C, zu c, zu wilden a zu den
wilden haiden / 32, 1 die ce in C dö ^ ace erveehten ad des tages do acef

2 vil maniche diffe C, die dieffen a 4 sie valtin do C 33, 1 si dicke <* a
lb v C 2 füre C, feures acef Stuben ac 3 nodin Cef begunden si C, begunde
ef die edeln helde C, die degen ac, manig degen ef 4 des C, do acef groszin
huzer C degen C, herre ce/' do kam von der hieze manic hercze in zwiffels
krafft a 34, 1 die ■*• C jungen C 2 . . nischen schar C 3 vil lute ac
4 do risen die heiden ac, die heyden nyder uallen (risen e) Cef 35, 1 mit ntde]

bicke e durch die brunige a 2 die Hechten a, das ef 3 und spielten e 4 drum-
det a, triimbe e, drumer bg, trumen/, stig c und die ringe] und vielen a in dem
(das a) melm ae, uff den melm C, also mel c 36, 1 ecke ce/, snide a 2 lecken e,
legen acf wygen? C heiden ■/• e 2b manichen heydnischea degin C 1. 2 Wolf-
dieterich kund huwen wem er ein streiche mass den must man balde schawen dot
fallen in das grass z 3 wart ac sie wurden sere verschroten ef 4 dö • cef au
Cac, über ef
loading ...