Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 28
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0073
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
28 WOLFDIETRICH D IV 398 H. 206 Z

8 Belmunt der heiden sprach 'geloubent mir,

ir müezent ez erarnen daz ir so gröze gir
hetent, dö ir mir frumetent leit und kumber gröz,
dö min bruoder Olfän wart ze Kriechen sigelös.

9 Und hete ich ouch in pflihte Hugdietriches barn,

ich wolte in behalten und heizen wol bewarn
daz er mir niht entrunne, üf die triuwe min.
bröt und kalter brunne müest sin bestiu spise sin.'

10 Nu läzen wir die helde in grözen noeten hie.

Wolfdieterich der küene in dem walde gie,

und dö er über den brunnen under die linden kam,

da er hete geläzen sin lieben dienestman:

11 Dö ir der helt vermezzen niht hörte noch ensach,

harte trüriclichen er wider sich selben sprach

'von himele Rrist der riche' so rette der werde man,,

'war sint die komen alle die ich hie hete gelän?'

12 Mit trürigem muote er under die linden saz,

sinem senden herzen manegen slac er maz.

'waz sol ich' sprach der werde 'fürbaz ze einem man,

sit ich min lieben friunde hie verloren hän?'

13 Sin klage diu was bitter, michel unde gröz.

er schrei mit lüter stimme deiz anz gebirge erdöz.
daz erhörte üf der bürge der heiden Belmunt
und die risen ungehiure an der selben stunt.

14 Der ungetoufte heiden rief balde über al,

daz sich in der bürge huop ein grözer schal

'wol üf, ir helde vermezzen, bringent mir den man,

des stimme ich also verre in dem walde vernomen hän.'

15 Dö liefen sie al balde der bürge berc ze tal.

in was not zuo der verte; sie nämen manegen val,
e sie dar kämen da sie den jungen man,
den herren Wolfdietrich, wurden sihtic an.

8, 2 arnea ae begir e 3« vnd (ir/) hand mir gefrompt ef 4 elepbant a
ze Kriechen] ym kriege c 9, 2 solte a in ouch (wol a) ac 3 engienge ef
4 kalter bruone] wasser c bestiu * az 10, 2 küene] herre a 3 zu dem ac
linde ac öfter 4 gelassen hette ae 11, 1 ir vor niht ef vermezzen] mere a
horte] fant ef 2 harte abd, gar ce Aus traurichen mut/ 3 himelrich a 4 mir
die ef, sy (hin) ac hau a 12, 2 er vor manegen a er do e 4 nviu (die a) lieb-
sten ac nu hie a 13, 1 diu ^ acf so bitter so michel und so grosz ac 2 rieft
ac an dem birg /, vil lute ac 3 horte ac heiden ac, rise ef 14, 1.

2 umgestellt ae 1 vil übel a heiden ^ ef rieft ef 2—15, 2 ^ c 2 sich
hüp vff der bürge ain vil a 3 nun wol e 4 gehöret az 15, 1 also balde a, alle
ef hin zu ef 2 so not ac 3 dar alle ac
loading ...