Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 30
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0075
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
30 WOLFDIETRICH D IV 414 H. 209 Z.

24 'Du dröuwest mir gar sere' sprach der fürste rieh.

'helt, din gemüete verk£re und tuo so tugentlich
und trage von mir güetlichen daz ich hie bi mir hän
und läz mich durch din ere gesunt von dir gän.'

25 Der rise im antwurte üz grözer freise dö,

er sprach 'der waltreise wirstu schiere unfrö.
ich väh dich balde vaste' sprach der gröze man;
'an eines boumes aste wil ich dich henken an.'

26 'Daz henken waer mir swaere' sprach Wolfdieterich:

'ich sage dir ander maere, rise freislich.

ich bin von ritterschefte, weiz got, ouch ein man,

swie ich manlicher krefte ieze niht enhän.'

27 Er trat im also nähe mit einer Stangen gröz:

des der rise lange gar lützel dö genöz.

er swanc im von dem libe einen Schenkel üf den plan,

er sprach 'trütgeselle, henkens soltu mich erlän.'

28 Des risen michel dröuwen was dö gar gelegen,

dö er sin bein daz gröze sach ligen üf den wegen.

er leit grözen smerzen und ungefüege pin:

'owe, du grözer Schenkel, wie mohtestu ie so mürwe gesin.

29 Ich wand daz tüsent klingen mit stahel wol geliert

dich niht also balde möhten hän abe gebert

von eim so grözen libe.' diu wunde was im zorn_,

doch muoste er von dem jungen den schenke! hän verlorn.

30 Ein ungetoufter heiden, ein grözer rise halt,

der was für den küensten recken üz gezalt

den dö het der übel heiden ßelmunt.

der trat gen dem Kriechen an der selben stunt.

31 Der junge von den Kriechen Wolf her Dieterich

lief dö an mit zorne den risen freislich.

der ungetoufte heiden balde sin ende nam:

erst wart mit zorne bestanden der fürste lobesam.

24, 1 wie tröwest du mir so sere sprach wolffdieterich ac 2 halt e ver-
kere « e 3 was ich bey ac 4* bi dem libe bestan e 25, 1 im ">e im ant-

wurte vor dö ac 3 vaste ^ e grise c, vngefuge e 26, 2 wunderlich a, wisz

sicherlich c, gemelich z 3 von e, by ac iecz e, ietzent ac, itzuut/ nit mag han a
27, 1 aber (alles z) nöher az 2 gar ^ ac wenig ef, nit c dö ^ ac 28, 2
bein fir ym c dem wege ac 4 mahttu so cf so gar a 29, 2 niht vor möhten
a, * cef geswinde ac ab *ac 3 im was die wund e 4 dz bein c 30 ^ z

1 ein grözer] der was ein e 3 het der übel eff), von der bürge der ac 4« sofg;
vnder marugem helde e, vsz in hette erweifet ac 31, 2 den (der a) heiden ae

2 sicherlich ac 4 ritter ac
loading ...