Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 48
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0093
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
48 WOLFDIETRICH D V 876 H. 320 Z.

33 Do der juncfrouwen muoter den helt dö vernam,
mit maneger megde guoter gienc sie für in stän.
mit eime senften gruoze diu reine in dö enpfie,
mit manegem munde suoze. diu wirtin niht enlie,

39 Sie fragte in tugentliche, den degen Iobesan,

also ir schceniu tohter vor ouch hete getan.

daz wart der schoenen frouwen lenger niht verdaget:

wannen er komen \va3re, daz wart ir schiere gesaget.

40 Sie hiez dö baide springen, diu edele wirtin,

und hiez ir dar bringen den edelen clären win.
die köpfe wären warne die her für wurdn getragen,
ergraben von golde spanne, also wir hoeren sagen.

41 Ernest der burcherre, mit beiden Iobesan,

kam üf den palas schäme ze dem Kriechen gegän.
die tisch von helfenbeine wurden dö bereit,
manic tuoch von siden wart dar üf geleit.

42 Dem edelen ritter küene, Wolf her Dietrich,

wart ze gemazze geben diu jungfrou minneclich.
sie blicte in mit ougen tugentlichen an.
von ir wart vil tougen daz beste dö getan.

43 Ernest der burcherre ouch des niht enliez,

siuen gast edele er vaste ezzen hiez.

er sprach 'tohter guote, du solt ez im bieten wol.'

dö sprach diu wol gemuote 'vater, ich daz tuon sol.'

44 Ez wart im wol mit spise von dem wirte erboten:

man truoc im dar nach prise gebraten und gesoten,

allez daz diu erde ze Wirtschaft haben sol.

dem edelen fürsten werde was mit der kurzwile wol.

45 Die tische also reine wurden erhaben dan,

sie giengen dö gemeine für den fürsten stän.
dem wirt wart gröziu ere von dem gaste geseit
der guoten handelunge die er an in hete geleit.

33, 2 guter z, gutt c, gute e,« a 3 mute a 4 des nit lie a 39, 1 ritter c
2 nier (nie e) also ac vor ouch ] vor e, * c

3. 4 Des wart der frouwen here üzer mazen not:

sie gedahte in irme siune, an tsete ezzen not. a(d)
40, 1 sie] do e edelen zipperwein s 3 fir in wurden c, wurdent für in a
4 von golde] harte ac 41, 1. 2 fehlen c 2 der kam e, trat a 2ö der tegen
wol getau afdj 4 syden kleine a 42, 1 Do su (ge)noment wasser dem heilde

woltfdietrich ac 2 geben zu eime gemassze (zu inasse c) ac 3 aber mit ougen
den edelen firsteu an fajc 4 Do ward daz beste tugeotlich getan ef 43, 1 ouch
fehlt ac 4 es geschehen sol ac 44, 1 im williglichen von ef 2 spise ef
4 kurzwile] wurscnaft ez es ward im von dem wirte herboten harte wole/" 45, 1
so acef gehaben /', getragen ac 2 berren a stän <» e 3 seit a, * e
loading ...