Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 53
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0098
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH D V 915 H. 328 Z. 53

78 Nu fuoren sie von lande, alse man uns seit,

gar an alle schände in michel arbeit.

dö sie üf daz mer kämen, als ich iu sagen wil,

gegen in in einem kiele ilten wilder heiden vil.

79 Sie wären roubaere, also wir ho3ren jehen:

sie begunden alle gliche den Kriechen ane sehen.

sie ilten vil balde, die ungetouften, dar,

dö sie in dem kiele des heldes wurden gewar.

80 Bi den selben ziten huop sich kumber unde ser

und angestlichez striten üf dem wilden mer.
sie wären unverdrozzen, daz ist ungelogen:

zuo im wart geschozzen mit starken hornbogen.

81 Sie schuzzen al ze male die ungetouften dö,

an aller slahte twäle. der kleine was unfrö,
der bi dem fürsten riche in dem schiffe was.
daz wizzent sicherliche: sin ougen wurden naz.

82 Er rief den degen here mit grözem leide an.

die heiden schuzzen sere gegen in beiden dan.

dö tröste sinen gesellen Wolfdieterich:

er was in grözen sorgen, der edel fürste rieh.

83 Er wart ermant sere von des kindes klage,

er sprach *ir aller ere und pris wil ich bejagen.
swie ich armer Krieche hän hinder mir gelän
min einlif ritter here, doch wil ich sie bestän'.

84 Der wilden Sarrazfne warn sibenzic, so man seit,

sie frumten an den stunden dem werden ritter leit.
mit dem wilden fiure schuzzen sie gegen dem man:
der kleine hindern grözen vil küme dö entran.

85 Dem tugentlichen Kriechen wart michel jämer schin.

dö er vernam den kleinen hinder dem rücken sin.
dö bot im von der hende der edel ritter dar
an alle missewende ein vingerlin so clär.

86 ßrst wart dem edelen Kriechen ncete vil bekant:

der schilt vienc an ze riechen und brinnen vor der hant.

78 vor 3 abschnitt/, Überschrift Wie das wolfdieterich uf dem mere stritte g
4 kament e 79, 3 sie] nun c vil <* cef 4 wurden des heldes e 80, 1 bi] in
ac 3* das wissent sicherlichen ef 4 in ac bogen c, armb. ft, hantb. d 81, 2
alle ef twale b, quäle acef wart ef 82, 1 den degen here] wolffdieterich ef
2 vil sere e 3 t. in (wol) der gute wolffd. ac 4 was doch in unmute der ritter
(first c) löblich ac 83, 1 so sere ac 2 verjagen e, veriehen a 3 herre e 84,1
finfzig c 85, 3 der edel ritter küne bot jm von der hende dar ef 86, 1 not cef
2 vor] von ae
loading ...