Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 59
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0104
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH l) V 957 H. 337 z. 59

120 Disiu naht mit rede wol volendet wart.

dö wiste man in släfen, den edelen fürsten zart,
in eine kemenäten, da er solt ruowe hän.
Wernher sin geselle, der gienc mit im dan.

121 Sinen marnaere er dö niht enlie:

mit dem helde werde der kleine knabe gie

in ein kemenäten, da solte er ruowe pflegen.

in wart nach gesprochen vil maneger guoter segen.

122 Trincvaz imde schälen wären von golde rot:

dar in man den herren ein släftrinken bot.
da mit die bruö'der schieden alle dö von dan
und liezen dö die herren die nahtruowe hän.

123 Sie heten ruowe guot die naht biz an den tac.

smorgens der heiden soldan da vor Ackers lac
mit hundert tüsent heiden, het er bräht in daz lant.
dö tet man Wolfdieteriehe diu msere dö bekant.

124 Dö verwäft sich balde der edele fürste rieh,

von den wilden Kriechen Wolf her Dieterich.

Wernher sin geselle wolt niht abe län,

er wolt im biz an sin ende mit strite bi bestän.

125 Dö was der ungetouften komen also vil,

der wilden Sarrazine, als ich iu sagen wil.

1 Do die herren biderbe daz maz heten getan :
die tische harte waehe man dö von in nan.
nach der spise reine für den fürsten lobesan
körnen die bruoder alle gemeinliche dan (gegan c).
5 Sie gruozten in mit Worten und mit süezer rede rieh:
sie täten im handelunge mit gebaerde (und mit rede] sicherlich,
tugentlich geineine wart er an gesehen

von den bruodern reine: hie muoste er friuntschaft spehen. (m. ein

f. geschehen bc) ac
120, 1 do enpfollet wart « 2 in *> ef fürte in an den stunden nach ritter-
licher art ac 35 klar vnd wonnesam ac 4 (vnd) sin a muste(nt) mit ac 121,1
darzü s. m. er hinder ime nit ac 2 gewere der junge ac

3 da sie in der kemnäte ruowe solten pflegen,

dar fuort man si gedräte: man tet in manegen segen.

122, 1 Ein köpf was von silber und von golde rot:

ein guot släftrinken man in dar gebot.

da mit Üez man ruowe den werden ritter hän

unz üf den liehten morgen : dö schieden sie von dan.

123, 1 Dö pflägen sie der rouwe unz an den liehten tac. ac

2 Des morges ef, morgens vor vor ac wilde(n) haiden ac da ■*> acef vordem
clo&tev ffgj 3 bracht erj'g; was er kuinen ac 4 Die mere det man balde wolffd.
(dö) bekant ac 124, 1 Do gerwet (gurte ä) sich in ringe der stolz tegen rieh ac
4 wolte mit dem leben in (üb uff c) dodes zil bestan ac
125, 1. 2 der wilden Sarrazine lac vor Ackers vil.

nu merkent disiu maere, als ich iu sagen wil. ac
loading ...