Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 77
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0122
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH D VIi090H.363Z. 77

31 So einr ein naht bi ir gelac und sie niht ze wibe gewan,

am andern morgen muoster daz houbt verlorn hän.
als muoz ouch dir geschehen, wiltu sie bestän'.
'gnäde, heidenscher herre, laut mich ein urlop hän'.

32 'Gerne' sprach der heiden. man zöch im sin ros dar.

dar üf was schiere gesezzen der edele fürste klär.

also zornlichen reit er für die porten dan:

dö hetes mit zouberlisten einen se für die burc gelän.

33 Do sprach Wolfdietrich, der üz erweite man

'welher übel tiuvel hat den se für die burc gelän?
do ich her in reit, dö stuonden bluomen unde kle.
sol die so gar verderben der ungefüege se V

34 Dö sprengte er in daz wazzer, der üz erweite man:

dö triben in die wellen hinder sich hin dan.

dö sluogen in die ünden, den fürsten lobesam,

daz er muoste entwichen wider in die burc hin dan.

35 Dö sprach Wolfdietrich 'herre, durch diner namen dri,

hilf unde rate, waz mir daz beste si.

ich bestüende üf gotes erbermde einic hundert man:

verzagte ich an der maget, ez ist unmenlich getan.

36 Herre sant Jörge, du solt mir bi gestän

und lä mich geniezen, daz ich din hemde hän.

spreng ich in daz wazzer, so tribent mich die ünden dan:

geminne ich dann die juncfrou, gotes hulde muoz ich vlorn hän.

37 Daz so manic ritter verlorn hat hie den lip,

und dennoch heizt ein maget und noch nie wart ein wip:

e daz ich hinnen rite' sprach der werde man,

'so muoz ich e versuöchen wiez umbe ir mione si getan'.

38 Dö reit Wolfdietriche in die burc wider,

do erbeizte er degenliche von dem rosse nider:
'heiden, lä sehen din tohter, ist sie joch des wert,
ob min friez herze ir edelen minne gert.'

32, 1 so g*, er zoch e, zeuch,/ sin rosz zoeh man ime dar ac 3 do reit er
gegen der porten die wart im (schier c) uff getan ac 4 hetes] was ac porten e
33, 1 tugenthaffte ac wie 34, 1. 2 den se ac, dos sie (hie e) ef 34, 2 Do begun-
dent die vellen (linden c) vaste gegen im uff stan (slahen c) ae 3 * c Su slügent
so kreffticliche uff das rosz unde man a 35, 2" rote mir durch din gnade ac

wegste af 3 „ c uff diue gnade hundert man us erkorn a 4 und 36, 4 vertauscht
acg . juncfrowen acf 36, 1 bi mir bestan cf 2 an mirsem libe han ef 3 sla-
hent a 4 gewyne f, nime ac heidenin ac 46 so hab ich din hulde verlorn ag
37, 1 Das (ouch) by ir so ac hat sinen lip ac 2 und (su) noch ac junckfrowe ef
noch nie wart] ist e nit war ist und heiszt / 3 küne ac 4 e «• ac 38, 2
degenliche] vor dem kunige vor nider ac 3 kunig äc joch ^ ef 4 ob] daz acg-
edel e begert cef
loading ...