Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 78
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0123
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
78 WOLFDIETRICH D VI 1098 H. 365 Z.

39 Man bräht die juncfrouwen mit sehzic megden dar.

sie lüht üz in als ein rose üz andern bluomen gar.
sie was also ein bilde daz schöne entworfen si,
doch wonte ir grözen schcene lützel valsches bi.

40 Do sprach der übel heiden 'wie gevelt dir diu tohter min?

dö sprach Wolfdietrich 'wie möht sie schoaner sin ?

daz ir wan aleine der touf waere gegeben,

so wolte ich mit ir wägen minen 11p und min leben'.

41 Dö sprach der übel heiden 'werder cristenman,

dinen guoten harnesch muoz ich von dir hän.

den wil ich dir behalten biz ez morne beginnet tagen'.

'wer geeb mir in dann wider, so ich hinnen wolde jagen ?'

42 Dö sprach diu heideninne, diu frouwe wol getan

'daz läz ze minen tugenden, du werder cristenman.
ich antwürte in iu wider an iuwern stolzen lip'.
'ich län mich an iur triuwe, heidenischez wip1.

43 Do enstricte im die riemen diu frouwe wol getan:

mit also guoten zühten den halsberc sie dö nam.
sie truoc in in ein kemnäten da er wol behalten lac.
hei waz liebe diu juncfrouwe gegen Wolfdietrichen pflac.

44 In fuorte üf den sal der heiden Beliän.

dö kam diu juncfrouwe gegen im gegän.

sie enpfienc in also schöne, den forsten schänden fri:

äne ir vater wizzen was sie im mit triuwen bi.

45 Sie saz zuo im nähe, diu herliche maget.

sie begunde in umbvähen mit jirmen, als man saget,
daz ez dem ritter edele muoste wol behagen,
sie begunde im heimlichen iren willen sagen.

46 Sie sprach 'fürste edele, versmaeh niht minen gruoz.

iu spilnt d'ougen als eim valken. für war ichz jehen muoz:

39, 1 jungfrowe af 2 in allen e/' 2* figelfar c 4 Hechten farwe(n) ac
falsch e, truwen b 40, 1 dz megetin c 2 si * e gesin aef

3. 4 waer ir nach cristen glouben als mir der touf geben,

so wolte ich gerne sitzen mit (by c) ir min werdez leben, ac
41, 2 den müs (wil c) ac 3* werder cristen man ac 4* ob ich morn rite von dan
ac 42, 1 die alt h. acg 2 truwen acg du * af 43, 1 su im c 2 Das swert
und (den c) schilt (heim und) halsberg ac 3 wol inne e 4 dem herren c do
pflag e 44, 3 schandes e, wandeis fg

1—3 Mit dem kiinige riebe gie do der edele man
uf einen palas sehoene; sin tohter lobesan
enpfie do wol mit eren den werden forsten fri. ac
4 wille afcjg 45, 1 hochgelobte ac 2 man vns e 3 wol müste (mocht f) ef
46, 1 sprach zu dem gaste versmohent ac 2 für war] wol c, wa n a sagen af,
sprechen c
loading ...