Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 85
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0130
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH D VI 1153 H. 375 Z. 85

94 'Vil schcene juncfrouwe, went ir aber iuch toufen län,

ob ir Wolfdieterichen sehent vor iu stän V

'nein ich, üf min triuvve' sprach diu juncfrou wol getan.

'zwar, so wirt in nimmer kunt kein kristenman'.

95 Sie sprach 'vil lieber herre, da mit Jänt iu gedienet sin:

ich vergöz durch iuwern willen mins vater klären win.
versuochent mich ein halpjär durch den willen min:
gevelt mir iuvver minne, so wil ich alwegen bi iu sin'.

96 'Minnte ich iuch ein halpjär, juncfrouwe wol getan:

min got ist so zornic, den ich ze herren hän,
er lieze mich ein wile lenger niht genesen;
min lip und min sele müeste verderbet wesen'.

97 'Joch gloube an min got Machmet, merke mich vil eben,

ein ganzez himelriche muoz er uns zesamen geben:

dar inne schint diu sunne und waejet der wint.

sol ieman gewaltic werden, als tuont ouch unseriu kint'.

98 Do sprach Wolfdietrich, der fürste unverzeit

'swaz ich erben mit iu gewinne, daz waer mir harte leit.
ich wil an den gelouben der mich geschaffen hat:
ich getrüwe siner gnaden, miner sele werde rät'.

99 'Sint ir dann minnebaere, so twinge ich iu den lip'.

dö löste ein sidin hemde daz höchvertige wip
von dem übermüeder al umbe und über ai.
sie liez den lip blecken die siten hin ze tal.

100 Er sach zwo smale siten, zwei hohe hüffelin,

zwen hole fflez, zwei slehtiu bein: waz möhte bezzer sin?
sie was an dem übe als milch und bluot getan:
dö wart Wolfdietrich so tiuvellichen stän.

101 Er sach ein rötez mündelin, zwei spilendiu ougen klär:

ir wenglin unde ir hiufel wären rösenvar.

sie was an dem'libe, man möht niht schoeners sehen.

sie sprach 'er ist ein saelic man, dem liepvon mir sol geschehen'.

94, 1 Er sprach (vil) ef weitend e, wolt/* 1« er sprach zu der inianenc-
licben ac 95, 1 mit so e 4 mir denne acg 96, 2 got der ac 4 Ich und ac
sele vnd min lip ef müsteut ac 97, 1 joch] so acf merkent ef \b der lenget dir
diu leben ac 2 wil (mag c) er dir ouch (wol c) geben ac 3 dar us ac 4 ieman
ulf erden e 98, 1 des antwurte ir (vil) balde der tegen unvertzeit ac 2 erbe e,
erbeitt e 3 beschaffet a, erarnett c 4 getruwe noch ef seinen gnaden das /'
99, 1 dann ^ e euch doch ef 2 sie ein ef 3# vinb über all ac 4 die siten
blecken den lip e 100, 1 do sach er e 2 mit zwen slehten e bessers af ge-
sin e 3 er sach an inne libe ein brunes fleckelin an (hübschen flecken brun c) ac
4 Wolfd.] yin c das sach wolffdieterich mit seinen äugen an/' 101, 1 uffgewel-
betes effj 2 hiffel c, hüfflin ae nach 2 wiedei'holt f 100, 3 c. 4 e und fügt zu
Sie het zwey hertte brüsztlein weiss als der sne Do gescbach dem ritter ausser mas-
sen we. 3 er enkunde an irine libe keinen wandel (ge)speheu ac 4 sie sprach nur e
loading ...