Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 132
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0177
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
132 WOLFDIETRICH D VII 1499 H. 442 Z.

190 Sie sprach 'vil lieber herre, iwer eilen daz ist guot.

ich gibe iu ein gäbe, iwer ros wirt höchgemuot\
dö hiez sie dar bringen, hoeren wir noch sagen,
einen darngürtel edele, mit golde wol beslagen.

191 Do der darngürtel ze velde komen was,

do erbeizte Wolfdieterich nider in daz gras.

er gurte sinem rosse, dexjygrde ritter guott

und spranc dar üf mit fröiden und wart höchgenwot.

192 Einen schilt veste huop er für sich:

kempfe der aller beste saz so ritterlich

daz ez muoste wol gevallen frouwen unde man.

vor den liuten allen der gräve geriten kam.

193 Er sprengte vor den frouwen über den witen plan:

er wolt in mit gewalte üz dem satel geworfen hau.

er stach üf iirmanliche mit grözer ungehabe,
daz von sin selbes Stiche der gräve viel her abe.

194 Des Stiches dö^esezzen der edel Krieche was:

do erbeizte er von dem rosse nider in daz gras.
üf spranc der gräve und sprach 'tugenthafter man,
nement iuwer golt so rot, ir sulnt mich des Stiches erlän1.

195 'Nein' sprach Wolfdietrich, 'ez mac niht ergän;

ich muoz min spil lau sehen, swaz ich volbringen kan'.

er hiez im dar bringen, beeren wir noch sagen,

ein tannen wol gesneiiet, swaz zwene mohten getragen.

196 Er stiez sie in die erde ein halbe klaftern hin zetal:

dö huop sich üf dem hove luden unde schal.

äne stegereif er in den satel spranc,

des seit im diu scheene Ämie dö vil guoten danc.

190, 1 ellent alle 3 Su hies ir (ym a) ac also wir (noch) h. s. ac 191, 1
Also der d. (riebe) ac 3 Do gurter siu marg (sime rosse a) ac 4 Daruff sas der
stareke mit vil hohem mut ac 192, 1 vesteu ae 2 der kempfe ac 3 wol müste
ac 4 alle e 193, 1" Alse geswiudeiiche afcj 2 in sicherlicbe zu tode erstoszen
(erstochen c) hau ac 3 in mit krefftea vnd groszfg in so m. on alle u. ac un-
gebe e 4 selber abe /*, abe ac, von dem rosse herabe e 194, 1 gesehet f Do

wolffdieterich des herten Stiches do sas e

1—3 Des Stiches was gesezzeu Wolf her Dietrich.

do erbeizt der helt vermezzen ab (von c) dem rosse snelliclich.

der gräf spranc uf genöte (getrotte e) und neic dem werden man: ac
4 iustes ac 195, 1 Des'mag nut geschehen sprach der werde maa ac 2 seuhen
lan e volienbringen e 3 also wir (noch) h. s. ac 4 Ein(en) sumerlatte(n eben)
was ac 196, 1 su c, in/, die Stangen e, fehlt a ein halbe klofter in die erde

ck 2 sich allenthalben runen vnd afcj 3 stegerhafft e, öfter 3 st. der frie
in afcj
loading ...