Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 155
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0200
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH ü VIII1650 H. 473 Z. 155

er vveld undr in gemeine (hcernt waz er liste pflac),
biz er kam an die stat da der getriuwe lac.

115 Er warf in für diu jungen, hoeren wir noch sagen:

dö wart ein ungefüegez spil mit im an gehaben.

einer gap in dem andern, biz in diu naht benam,

daz im von den stoezen daz bluot ze munde und nase üz ran.

116 Do die jungen und die alten heten gespilt wol,

sie begunden bi einander entsläfen in dem hol.
rüzen alse ein ohse der alte wurm began:
dannoch lac Wolfdietrich als ein unversinter man.

117 Er lac in unwitzen wol gegen mitter naht.

daz in der wurm het hin getragen, als het erz in siner aht,

und sin geselle der lewe het verlorn den lip:

dö trürte er umb sich selben und umb daz schoene wip.

118 'Min vater hiez Hugdietrich' sprach der werde man.

'ein buoch hiez er für sich tragen, der tursteJobesam*-
swann er ez überlas, daz er dran geschriben vant,
daz mir solt sin undertaenic bürge unde lant.

119 Ze Salneck wart ich geborn, getoufet äne schäme:

ich wart geheizen Dietrich, Wolf was min ander name.
du weist wol, got von himele, daz ich niht enhän,
denn zuo den wilden Kriechen min einlif dienstman.

120 Die lebent in grözen sorgen naht unde tac.

nu müeze ez got erbarmen deich ie strits mit in gepflac.

ich stän in grözen noeten' sprach der werde man;

'daz klage ich gote von himele, daz ich in noch mir gehelfen kan'

121 Do gienc er im berge umbe, der u^erwje^ljtejnan.

dö vant er ein swert, daz was so wol getan,

wan ez ze beiden siten so krefticlichen sneit,

daz ein r/se in den berc het gefüeret; daz hiez Eckeleit.

122 Er stiez ez in den stein daz ez ze drin stücken kam.

'du stäst noch äne wer' sprach der werde man.

114, 3# er hüb einen toden nach dem andern ef 3* alse ich uch sagen mag
ac 4 Er kam do wolfdieterich der werde fürste lag e 115, 1* den usserwelten
(unverzagten B) man Bac 2 gehebet (gehaben B) an Ba, getan c 3« sie warffen
in wider und für fg, daz triben sie den tag allen e 4 und zu ac nasen qfg
116, \a Also nu die jungen ac 3 reyssen f 4 Do lag e unversunnen bd, unfer-
soner c 117, 1 Also in unwitze ef hin] in den berg bce in dem berge als in
ad Also in der worme in den berg tvagffgj 4 selber e, sere acf 118, 2 fehlt
ad, An ein buch dig las der vsser weld man fbjc 3 es fir sich geleite ac 4 er-
teilt ac 119, 2 waz e 3 dryer (drü a, der c) künigrich nit acef 4 denne do
af 120, 2 daz ich alle 4 nit gehelffen alle 121, 1 do leite er die toten har
und dan ac 3 so] gar e 4 Also es ein ac das af, der bg, * ce 122, 1 stein
so sere ac 2 küne ac
loading ...