Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 174
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0219
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
174 WOLFDIETRICH D VIII 1793 H. 501 Z.

253 Sie gap im ein marc goldes 'serä, küener man.

ich muoz hint mit dem dinge selbe umbegän,
wie daz ich den lewen mit listen bring her in',
dö leit sich niht me släfen diu edele keiserin,

254 Sie besante einen priester, diu^deje„ke|serin.

sie sprach 'lieber herre, ich säen gern, möht ez gesin,
daz ir mir messe spraechent vor mitter naht',
er sprach 'schoene frouwe, daz waere üzer aht.

255 Vor mitter naht nieman kein messe haben sol'.

von diser rede wart diu burc Schalles vol.

dö der burggräve den schal dö vernam,

er kam in gedrungen mit driu hundert man.

256 Dö sprach der burcgräve 'edele keiserin,

mich wundert also sere, wie ir so munder sin'.

'mich muote ein troum so starke do ich an mim bette lac,

(er irrt mich an dem släfe, ich wände, ez waere tac)

257 Von dem ritter der die würme sol erslagen haben.

mir getroumt wie er ein lewen bracht an den buregraben,
gent mit mir durch ein wunder, müge ez war gesin'.
dö giengen junge und alte mit der keiserin.

258 Dö funden sie den lewen, die üz erweiten nian:

'so diu tier den bürgen nähent, so wil uns ein her bestän,

und wil ouch wüeste werden. daz hän wir vi\ gesehen'.

'nein' sprach diu keiserinne, 'mir sol, ob got wil, baz geschehen'.

259 Do besanten sie die bracken, der burcj^vejyygjytf^:

dö wolten sie die hunde üf den lewen gehetzet hän.
dö sprach diu keiserinne 'swer mir hetzet daz tier min,
des friunt wirde ich nimmer biz an daz ende sin'.
2G0 Dö hiez diu keiserinne ein kolter her für tragen,

die brähten zwelf junefrouwen, hoeren wie noch sagen,
dar üf leit sich der lewe, sie truogenn in die burc hin dan:
diu edele keiserinne selbe greif dar an.

253, 1 serä] se/, syha g- 1& das soltu zu miete hau ac 2 lihte hint e, die
nacht f, * ac mit diseia ding vor umbegän/, disen dingen ac 254, 2 Bescheident
mich der mere lieber herre min ac 3« Geturent ir ir nüt messe hau ac 255, 1
kein ^ ac 2 Dirre rede der (mere c) wart ac Schalles * ac
3. 4 daz diu keiserinne waere üf gestän.

dö kam der burcgräve mit sinen rittern gän. ac

256, 2 wundert wie ir hinaeht ac seint /", mögend (ge)sin ace 4 verirrete ac

257, 1 ritter edel ef hat erslagen :fz 2 mich duchte er bette ein 1. bracht ac
an den b. * e 258, 2 wil ez (went su ac) einen herren ace 3 went wüste ac
beliben e vil] nie ac, * f 4 mir] im e, uns/ -259,1* die us erweiten man ac

2 bracken e das tier von der bnrge g. ac 3 jaget e 260, 2 die] den ag ire
(die c) megde also ac 4 greif (im) selber ef
loading ...