Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 177
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0222
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH D VIII 1815 H. 505 Z. 177

275 Einen arm leit sie under in, wiz als ein hermelin,

den andern swane sie über in, diu edele keiserin.

sie dructe ir wange üf daz sin, sie bot im ir mündelin:

also stuont vor dem bette diu edele keiserin.

276 Er sprach 'schoene frouwe, wellent ir niht her an?'

'nein, vil lieber herre, des sulnt ir mich -erlän.
würd ich eins kindes svvanger' sprach diu wol getan,
'man spreche, ez waer ein kebeskint, ez möhte der kröne niht

gehän'.

277 'Sit irz denn tuont durch triuwe' sprach der werde man,

'so legent ir iuch släfen von mir dort hin dan'.

schiere leit sich släfen diu edel keiserin;

sie langt mit ir henden an die sin, wan sie sie bot da hin.

278 In dranc der burcgräve mit drin hundert man.

er klopfte an daz venster, diu frouwe daz vernam.

schiere kam geslichen diu edel keiserin:

'wer klopfet an dem venster? waz mac da vor gesin?'

279 'Ich binz der burcgräve. ir hänt iur triwe gebrochen gar

und hänt ein man her in gelän, des sint wir worden gewar.

er hat Otnides gesmide: den wellen wir bestän.

er hat in drumbe ermordet und begraben in den tan'.

280 Do schöz sie mit zorne dri rigel für daz gaden.

sie weinte und want ir hende, sie vorhte des heldes schaden,
do erwachte üz dem släfe der üz erweite man:
drier klaftern wite spranc er von dem bett hin dan.

281 'Wie weinent ir so sere, keiserlichez wip?'

sie sprach 'ez ist ergangen umb iuwern stolzen lip,
also ir mit mir rettent an dem buregraben:
Otnides diensere wellent iuch tot haben.

275, 3 wangen an ac, wainin e im (im dick, e) ir rotes acef 276, 2 nein]
su sprach ac yil <* ef 3 kindes by uch e 277, lb frowe wol getan ac 3 * af
Von im leit c 4 greiff mit ir f, reichte mit den aed die sin] die wangen sin f,
sin e, sin bette c sis im c, sie sich e wanne su do streichte do hin an die wangen
sin a, und küst in an sin rots mündlein / 278 Überschrift Disse onentnre saget
wie der lowe vnd wolfdieterich zu garten in der bürge bestanden wurdent a(dj, vor
285 Aventür do wolfdieterichen sin lew herschlagen ward e 2 ein fenster /, die
kemnate a, der kamer e als die ac 3 Do ilte von dem bette ac 4« Wer ist der
do kloppfet ac da vor] der rede ef 279, 1 Do haut ir keiserin uwer ac zerbro-
chen e 2 gelassen ef 3 Der treit ac 4 hett m und *e betolben a 280, 1
mit züchten/, vil balde ac 2 vnd forht e Sa vorchte (das) der herre kerne zu
grossem schaden ac 4 Er sprang wol drie kloftren von ac 281, 1 klagent ac

2 (vil) lieber herre es ac stolzen * ac 3* vmb uwers libes not (: haben
tot) ac

Heldenbuch IV. 12
loading ...