Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 189
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0234
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH D IX 1900 H. 522 Z. 189

15 'Da het ich einen meister, des triuvve was so gröz,

dö er vier tüsent helde in minem dienste verlos,

und ich sine süne hiez fliehen unde jagen,

dannoch muosten sie striten, biz ir sehse wurden erslagen.

16 Daz was der herzog Berhtunc, geborn von Merän:

er zöch mich so tugentliche, der fürste lobesam.
do vertriben mich min bruoder ~~~"y0n dem erbe min
und viengen minen meister und die süne sin'.
IT Des erschrac von herzen diu frouwe lobesam:
'owe, got von himele, waz hän ich getan!
sint ir Wolfdietrich von Kriechen lande geborn,
und ich denn iuwer hulde hän also verlorn !

18 Daz sulnt ir mir vergeben, fürste lobesam:

daz wil ich umb iuch verdienen des besten des ich kan.
ich gibe mich schuldic, ich hän unrehte gevarn:
gent mir iuwer hulde, edelez fürsten barn.

19 Gedenkt an alle triuwe und merkent eben daz,

daz ich ze Garten nähe mit iu in rede komen was,
daz ich iu so gerne sach ze aller zit.
dar zuo gedäht gevaerde der keiser Otnit'.

20 Er sprach 'vil scheene frouwe, daz was mir ze male leit.

dö ich da ze walde durch iuwern willen reit,
daz woltent ir mir danken (daz ist nu wol schin),
daz man mich wolte ermorden, edeliu keiserin'.

21 Sie sprach 'vil lieber herre, dö kante ich iuwer nit.

so sint wir armen frouwen so wunderlich gesit
daz wir uns üf daz waegest selten kunnen verstän.
durch aller frouwen ere länt mich iur hulde hän.'

22 'Ir hänt mich überzogen mit iuwern helden gar,

daz ich iu an disen ziten niht versagen tar.

e ich mich aber iiez twingen, waer iuwer zwir so vil,

sich hüebe e in der bürge ein jaemerJichez spil\

15, 3 ich in hies fliehen riten {l. riteu fliehen) uud ac 16, 4 fiengen mir e
die] zehen der ac 17, 1 vou herzen] sicherliche ac keyserin e/ 2 Crist von
himelriche ae 4 und daz ich/, hau ich ac 18, 1 Vergent mirs durch uwer ere
tugenthafter man ac 2 das beste das cf die wil ich daz leben hau e 3" wann
ic erkenn miu schulde y, mine groze schulde acfg 4 Lo mich haben din hulde ac

19, 1 Ich mane uch an alle truwe und bedenckeut ouch das ac 2 nähe * ac
mit iu * a 4 kunig e 20, 1 do zu e Do antwurt er ir balde frowe das was mir
leit ac 2 da „ e streit/ 2* mit den wurmen streit ac 3 mir übel Ionen das
ist an uch schin ac 4 han ermordet/ ir mich also weUent verderben a(c)
22, 1 mich mit uwern lutea überzogen gar ac 2 iu * ce 3 mich liesse töten (und)
wer ir noch also vil ac 4 e von nöten (mit stritten c) ein vngefuges ac
loading ...