Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 194
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0239
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
194 WOLFDIETRICH D IX 1934 H. 529 z.

daz bläsent in iuwern noeten, fürste lobesam,
so kumen wir iu ze helfe und ander iuwer man'.

50 Sie sprächen alle gliche 'ez ist der beste rät,

den iu sicherliche iemen geben hat.

ir sulnt im also tuon, edeler fürste rieh'.

'ich wil iu gerne voigen' sprach Wolf her Dieterich.

51 'Nu löne iu got von himele' sprach der fürste her,

'iuwers guoten rätes vergizze ich nimmer mer.

swer mir mit triuwen hilfet lotsen min eilf dienstman,

mit dem wil ich teilen allez daz ich hän\

52 Der tac hete ein ende, diu naht den sie gewan.

dö weit der fürste edele zwelf siner man.

er fuort sie an den graben da in daz twerc wist an:

dö horte er sine diener oben an der zinnen stän.

53 Dö sprach Hache der küene 'waz gät an dem graben ?

wil ez sich niht nennen, al die steine die wir haben
die werfen wir im zem libe1. sie träten neben sich
anderthalp an den graben: da stuonden sie heimlich.

54 Dö sie nieman hörten, dö klagten sie ir leit

aber dö mit Worten, ir grözen arbeit.

sie begunden dicke rüefen 'ach got, himelischer tröst,

wenn suln wir armen diener von sorgen werden erlöst?'

55 Dö sprach trürecliche Herbrant der küene man

'swenn ich des nahtes wache und üf der müren gän
und ich die arbeit lide und mir nieman drumbe git,
daz ist diu groeste swaere, diu an minem libe lit'.

56 Dö sprach Schiltbrant der junge 'wir haben ein leben kranc.

iezen wol driuzehen jär; diu zit ist so lanc
daz uns diu ruhe Else unsern herren nam,
daz wir armen diener sit leit erliten hän.'

49, on Das erschellent helle ac 4 snelle zu ac ander * ac 51,3 min

dienstman e, mine man ac 4 Vmb den wil ichs gedienen die wile ich das leben hau
ac 52, 2 der eilende die er wolte han afcj 3 ging mit in an ac twerg weisz c,
getzwerg wiset aef 53, 1 der junge wer ac 2 er ac 3 wir] sie e su swigent
alle gelich ac 4" Vnd druchtent sich an ein ende ac 54, 2 dö * ef 55, 1 Vuser
leit ist on achte sprach ac herman e 2 by der nachte an die wachte gan ac 3" so
ich die nacht gewache ac 56, 1 hiltebrant c, helbrant a, herbrant yz alle ein e
2 ietzen zwölffac uns so c, «•e 3 ein wylde frawe den y 4 gross leid s,
fehlt acef

5 Des klage ich gote von hünel unser gröze not.
Wolldietrich, lieber herre, du bist eht leider tot.
diu helfe und din tröst, fürht ich, si uns gelegen,
wenn suln wir werden erlöst?' sprach der küene (legen, ac
loading ...