Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 219
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0264
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH D X 2115 H. 566Z. 219

hat min zit begangen. ich wil in ein elöster varn.

ich enweiz ze leben wie lange: ich wil die sele bewarn.

4 Sit mir ist erstorben diu keiserinne nun,

so waer min fröude^verdorben, wan daz mir got den sun
zeim erbe hat geläzen, dem bevilhe ich min lant.
er dunkt mich in der mäzen ein hell ze siner hant.

5 Er sol des landes kröne an miner stat nu tragen.

ich enpfilhe in iu als schöne daz ir im helft bejagen

förbaz des riches ere, als ir mir hänt getan'.

dö sprächen die degen here 'ist denn niht anders dran,

6 So suln wirz tuon vil geren' sprach Hache und Herbrant,

'sit ir niht weint enberen, ir wellent iuwer lant

geben üz der hende und roemischiu rieh,

so suln wir billich dienen dem künege Hugdietrich'.

7 Er wart dö gekreenet als man den künegen tuot:

daz lant wart beschomet. menglich wart höchgemuot,

denn sine dienaere, der fröude diu was arm,

wan der fürste magre wolt in ein elöster varn.
S Sie sprächen 'owe, herre und forste höchgeborn,

nu wirt uns fröude verre. uns dunkt wie wir iueh vlorn

haben also garwe, als ob ir waerent tot'.

sie verkerten ir varwe und wurden bleich und rot.
9 Dö sprach Wolfdietriche 'lant iuwer klagen sin.

ich muoz sieherliche besorgen die sele min

vor dem ewigen valle und vor der helle gluot.

mine diener alle, sint niht so ungemuot.
10 Ez wart nie niht so starke, ez müeste ein ende hän'.

do bevalch er in die marke, aUejisinen .man,

die wurden dö bereit zuo dem selben mal:

manic fürste reit mit im gen Tischcäl.

3, 3 hat inin tage c, do er het/, hat e 4 ich weis wie lange ich lebe e, ic*h
lebe wie wol ich wolle f 4, 2 min] mir ac 3 hat zu eim e. ac enpfilh aef
miu] (hie) die ac 4 einen e er werde ein heilt zu der hant ac 5, 1 riches ac
nun e, hie a, » cf 2 betilch e 3« pris und ere ef 4 die herren.ist ac 6,1 wir im
dienen gerne ac 3 den handen ac 4 Do swürent (do) alle (sande) hug(el)dietrich
ac 7, 1 Dem satzte man uff die kröne ac fursten ac 2 Man erhüp in zu eim
kunige schone ac 3 One sine zehen ac diu *. ef 4 wan] do ac 8, 1 usserkorn
ac 2 uns wirt nun ef 4 kertend e Maniger ley wart ir ac 9, 1 tröste su w.
es mag nut anders sin ac 4 x\ein min ac sein itzut u.f, ir sullent sin hochgemut e
5 Sie sprachen 'lieber herre, wir mügea ez niht gelän.
ez ist uns groz gewerre, suln wir iur äne stan
hie an disen landen, und ir noch wol ein man
sint ze iuwern handen, sol daz sin hin getan', ac
10, 2 Er enpfalch in lant und marke und was er solte han ac 3 Die (do f) wurden
b. ef, Das wart do schier b. ac 4 mit im reit in das closter zu ac tischgal bc,
tustkal 2, titschal, ditschal e, disthol/, duschan y
loading ...