Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 220
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0265
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
220 WOLFDIETRICH D X 2123 H. 568 Z.

11 Nu wiJ ich iu bescheiden, also mir ist geseit.

ez lit ze nsehst den heiden, ze ende der kristenheit.
daz was sant Jörgen orden. da bruodert er sich in:
da kamber ist schin worden manegem Sarrazin.

12 Der edele fürst gehiure der wart dö enknapt

vor dem cumtiure und ouch vor dem apt.

dö lerten sie den orden den edelen fürsten her:

'daz er unser brtiodr ist worden, des fröuwen wir uns ser,

13 Der künec von roemschem riche, d^5illDJd)LinJ^.u^enJweben^

dö sprach Wolfcüetriehe 'ich wil min swert üf geben,
daz ich mit minem libe nimer geöuge mine kraft,
man well mich denn vertriben üz diser bruodersdiaft,

14 So wii ich niht versprechen, ich üebe aber min hant'.

vor manegem fürsten freche opfert er sin sturmgewant
üf sant Jöhans altsere, daz was von golde rot :
dö wären sin dienaere nach vor leide tot.

15 Sie wunden ire hende und weinten alle glich.

der klage moht niht me haaren Hugdieterich:

er fuor mit sinem volke, der fürste, in roemschiu lant.

der pflac er mit eren, also uns ist bekant.

16 Uf in begunde horden grözer eren vil.

Wolfdietriche in dem orden, als ich iu bescheiden wil,
niht wol begunde behagen, dö man die spise rieh
begunde für tragen und man sie teilt so ungelich.

17 Daz begunde in erbarmen: 'ist daz ein gotlich leben,

sol man niht den armen die spise envollen geben

11, 2 lag ac so nahe den az, zu nehst an den cef 3* da von den (die ac)
sarasin aez 4 Vil kumbers ac 4b do von brüderte er sich drin ac 12, 1 daz
zweite der nur z 2 Man beualh in dem comenture und besunder dem apt afcj
3 sie lertend ef, das su 1. ac halten deD f. ac 4 (sy sprachen) sit(das) er ac 13,3
jinddazq/" nütübesineac 4 Essydannedasmantribeunsvon ac 14,1 v. er hübee
3 Uff den (ein«) alter swert und krön (helmc) vonac 15, 2 ine gehören fg, hören e
15, 1 In trehenten diu ougen, sie weiuten alle sant.

Wolfdietrich begund sie fragen, er sprach ze in zehant,
war umbe sie daz taeten, sie solten der not gedagen.
sie sprächen 'fürste staete, wir mügen iueh niht verklagen,
5 Daz wir alle gliche solten hundert jär leben',
sin sun Hugdietriche bat im dö urlop geben
mit sinen dienaeren. daz wart schiere getan:
zuo dem fürsten maere (here c) menglich urlop nam.
9 Heim ze irem lande fuoren sie alle glich,
dö zöch Hiltebrande und Hugdieterich
Herbrant mit eren. die helde lobesam
die künde er wol geleren, also ez heiden wol (wer ä) gezam. ac

16, 1 in] su ac 3 Begunde übel behagen ac 4 har fir c, für sye e so gar e

17, 1 den fürsten ac disz e 2 envollen] also föllenglichen e, also williglich/
2ft also glich den koste(n) geben ac
loading ...