Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 231
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0276
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH D X 2202 H. 585 Z. 231

swer im wirt ze teile, dem wirt der lip genomen.
er ist uns ze unheile in daz clöster komen'.

91 Den wilden Sarrazinen wart vil der lip genomen.

Wolfdietrich und die sinen warn erst zesamen komen.
sie heten gar durchbrochen dö der heiden her,
sie heten sich gerochen an in mit grözem ser.

92 Sie heten in dem strite siner diener sehs erslagen,

Berhtunges süne, also wir hoeren sagen,
des muostemaneger liden dö des tödes pin:
er begunde erste sniden heim und houbet hin.

93 Vil der helmes kupfen sin swert dö zerspielt.

er begunde lupfen vil manegen, wan er wielt

krefte wunderliche. vil der satelbogen

wurden dö gerümet: daz ist war und niht gelogen.

94 Dö sach er an den ziten sinen sun Hugdietrich

und Hiltebranden striten also ritterlich

daz sich sin herze enzunde und alles leids vergaz.

dö sach er an den stunden den heiden Tarias

95 In dem here striten mit einer grözen schar.

in den selben ziten hiuw er gen im dar

eine wite sträze biz er zuo im kam

so nähe in der mäze: sin swert er dö genam

96 Und gap dem heiden riche ein so bitterlichen slac

daz er sicherliche eines starken strüches pflac.
dö bot im die hende der heidensch künic rieh
'ich gib mich iu gevangen, Wolf her Dieterich'.

97 Er bevalch in sinen mannen 'behüetent in wol genuoc'.

der dö fuorte der heiden vanen, daz houbt erm abe sluoc.
dö sie irn vener verluren, ir schar wart zertrant:
hei waz ir den lip verluren von Wolfdietriches hant!

90, 3 im kommet so (zu /') nahe ef benomen ac 4 dis e 91, 1 ^ c Vil
maoigem sarassine was der lip benomen a 2 erst «. ac 3 dö] erst e h. d. vil gar
der ac 4 grosser ac 92, 2"' die künde er nüt verklagen ac 3 1. des grimen

todes ac 4 erste » ac heim <* e 4A durch die Hechten ringe vin (hin e) ac
93, 1 sin swert ac, er ef 2 do wielt e 94, 2 hiltebrant (die) ef

94,1. 2 Sioen sun sach er ouch striten und den jungen Hiltebrant
bi Herbrandes siten mit ritterlicher hant, ac
3 alles sins e, er (sinz) ac 95, 1 Gegen ime her ac 2 wolfdietrich an den z.

hie(n)g gegen ac 3 Strosse wite ef im] dem heiden ac 4 #•, uff die masse a, on
masse bc, in die (Aisef) strasse(n) ef 96. 1 h. stareke ein ungefügen ac 2 Das
ros und man uff einander lag f, Das er under dem mareke do gestrecket lag ac
3 Er reckete beide hende dem (edelen) fursten rieh ac 4a Do nam in geuangen
ac 97, 1 m. die besorgetent in ac 2 Also fürte der h. den fanen e 3 Daz e
fanen ef
loading ...