Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 233
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0278
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
WOLFDIETRICH D X 2117 H. 588 Z. 233

dö was diu kost bereit manegem küenen degen:
näeh ir grozen arbeit wart ir wol gepflegen.

106 Do sie die tisch hin getäten (für war so wizzent daz),

die herrn giengen ze rate wies dem heiden Tarias

gelönten der noete die er in het getan:

'so sullen wir in tceten' daz riet dö manic man.

107 Dö sprach Herbrant 'den rät wil ich niht geben.

waz hülfe uns alle sant daz wir im naemenz leben?
da mit wurdn wir niht ergetzet unsers grozen schaden,
e daz er werde geletzet, ir sulnt in für iuch laden

108 Und heizent in sweren, in und sine man,

des clösters ere ze meren: wil er desabe gän,

daz er da wider wil streben und ander sine man,

so sulnt ir in nemen daz leben, went sie sich niht toufen län\

109 Dö wart von den besten da ze in gesant,

die ungetouften geste bräht man dö zehant.
swaz ir dö was gevangen, derheidn und sineman,
die kamen dö gegangen für die fürsten lobesam.

HO Dö sprach Wolfdietriche zem heiden Tarias

'ir müezt sterben alle gliche, ir swercnt mir denn daz,
daz ir und die iuwern, die ir üf uns hänt geladen,
daz ir dem clöster wellent leben äne schaden,

111 Und sin ere ze meren, die wile ez mac gestän,
und alle cristen werdent. went ir des abe gän,
daz ir iuch niht toufen und an Jhesus glouben hän,
so müezen sie alle sterben die wir gevangen hän1.

105 Jn ein reventaere mit dem fürsten guot

gienc manic ritter höre (zwore c), die trösten im den muot,
und die clösterherren. diu kost was wol bereit:
man bötz in wol nach eren nach ir (grozen) arbeit.

106 Wolfdietrich nam gedräte swaz der besten was,
mit den gienc er ze rate ac

3 gedanckete ac 4 Do sullent ir ac 107, 2 sant nur a nement sin 1. e 3 sint
wir unergetzet ac 4 so sullent ir in ef 108, 1 sweren und e 1* ob es uch

duncket gut ac 2 daz ef 109, 4 dö «, ef 111, 3 nit last dauffen/
108, 2* ob er des niht entuot,

wil er da wider streben mit mägen und mit man,

so sulnt ir im nemen daz leben', daz dühte mich (/. ouch) guot getan

109 Wolfdietrich und die besten. dö wart vil schiere gesant
nach iren kargen gesten. dö brähte man zehant

den künec dö gevangen und sehzic siner man.

die wurden dö enpfangen. dö sprach der fürste lobesam

110 'Ir sint uns schedelich komen inz lant, künec Tarias;
iu wirt der lip genomen (für war so wizzent daz),

ir swerent uns denn eide, und swaz z'iu ist behaft,
daz ir niht nie tuont ze leide dirre bruoderschaft,
loading ...