Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 234
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0279
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
234 WOLFDIETRICH D X 2224 H. 589 Z.

112 'Mac ich mich da mit gefristeiT sprach der heiden dö

'daz ich wirde cristen, daz lobe ich also
daz ich es gerne volge und die bi mir sin1,
daz swuor er unverborgen und manic Sarrazin.

113 Dö sant der heiden boten über alz sin lant.

dö kämen die besten alle dö zehant,

die in wolten neren. dö huop sich gröz klagen:

sie muosten alle sweren daz sie dem clöster äne schaden

114 Immer wolten leben, die wile ez möhte gestän.

dö wart der touf gegeben manegem heidenschen man.
dö fuorens heim ze lande und hielten cristen e:
wider die cristenheit gesazten sie sich nimmer me.

115 Dö die heiden alle gliche geschieden dö von dan,

dö gienc Hugdietriche für sinen vater stän

mit Herbrande und mit den hrehsten allen sant.

sie gerten urlobs heim ze lande: do gewerte er sie zehant.

116 'Daz urlop gib i'u geren, lieber sune min.

ir sulnt des niht verberen, swanne ez müge gesin,

ir sulnt mich in dem jare einest hie gesehen'.

do gelobten die fürsten zwäre daz sie ez liezen geschehen.

117 Dö gienc für Wolfdietrich der junge Hiltebrant:

'herr, gent mir einen schilt, daz ich durch diu lant

111 Und ir daz closter erent, die wile ez müge gestän,
und die cristenheit merent. mügen wir daz an iu hän,
daz ir den touf enpfähen und die wir gevangen hän,
went ir des (das ac) niht balde gähen (geban a, jehen c), ez ist umb

iuch ergän (getan c)\ ac
112, 2 (AI)so wirde ich ef 3* und alle die min ef 4 unerlogen c unerbolgen?
Do sante er zu lande ef nach manigem aef

113, 1. 2 Vil balde er dö sande heim in sin rieh:

die tiursten alle sande körnen alle glich ac
3 eren e, laben/ kraden ac 114, 1* = 2b ac 2 Wart do ac geben ce, *f
2* su schiedent do von dan ac 3—115, 1 * a 4 Vnd dotten kein schaden dem
closter n. c 115, 2 Hugd. aeg-, der junge kunig ef 36 uod (mit) manigem tegen
lobelich ac 4 begerten e urlop cf, * a do sprach wolf(her)dietrich ac IIb, 1
lieber] herre und ac 2 enberen ac

3 so sunt ir alle järe mich einest gesehen'.

dö sprachen die fürsten kläre herre, daz sol (sin) geschehen'.
5 Got gebe daz wir iuch lange vinden gesunt hie',
mit ungefüegem dränge manec ritter für in gie
und nämen urlop dannen ze Wolf her Dieterich.
daz gap er sinen mannen und bevalch in rcemschiu rieh
9 Und ouch iren herren, (den künic) Hugdietrich,
daz sie in heten in eren, den edelen künic rieh:
'als sulnt ouch ir herwider, her sun, hän iuwer man',
dö vielen die trehen nieder, dö sie sich schieden dan. ac
117, 1" Do bat den fürsten mute ac 2 schilt und ein Waffen ef ich mich ac
loading ...