Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 241
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0285
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ZUM ORTNIT 241

schqft? vgl. Rabenschi. 37 ich gelige tot od ir gewinnet wider Rcemisch ere. 80
des enkalt er sit vil sere, er gap darumb den lip und al sin ere. 511 helfet retten
dem herren Dietrich sin ere und sine marke. Dietr. ß. 2313 Rcemisch ere und
Rosmisch lant. 2617 iuwer lant und iuwer ere wellet ir im geben in sine pflege.
38, 5 Do sprach der margräve Heinot von Tuscan

'gnäde, lieber herre, des soltu mich erlän.

ich kan dir alters eine der lande niht gepflegen.

gistu mir niht hilfe, so muoz ich mich sin erwegen'. ac
6 das sollen ir c 8 bulffe a din hilfle c

40, 4 daz hergebirge erklärt Ettmüller 'das zur Sicherheit des reiches besetzte
gebirge\ ricMiger das mhd. tob. 1, 161a herberge; vgl. Grajf 3, 173 gaberc -
nidus. Iatiimium.

41, 2 ich sitze in dime gedinge konnte, etwa bedeuten: ich bin dein bundesge-
nosse; eine genau entsprechende belegstelle finde iclt jedoch nirgend; gedinge ist,
pactio, foedusy ähnlich ist ich bin in diner pblihte in deiner gewalt, unter deinem
schütze, über ris vgl. Ettmüller.

42, 3 formelhafter ausdruck: Virginal 216.434 daz man iekünegen für getruoc
925. 967 daz man ie forsten für getruoc. 771 daz man für künege ie getruoc.

43, 2. 4 helden ist natürlich beide mal dativ; der ausdruck lässt es zweifellwft,
ob Zacharis nur die ausriistung für 20000 leide gewährt oder ob er selbst 20000 ins

feld stellt, der Zusammenhang des ganzen entscheidet aber für das erstere. Ortnit
erhält von Yljas 5000 (str. 28), von Helmnot 5000 (str. 36), von Gerwart 5000
(str. 39); wenn er nun von Zacharis 20000 erhielte, so wären das schon 35000;
später (str. 50-53) kommt noch eine unbestimmte zahl söldner hinzu und dennoch
soll er im ganzen nur 30000 haben (str. 53. 225. 293. 301. 420). Müllenhoff (Haupts
zeitschr. 13, 185) nimmt daJicr an, dass Helmnot mit seinen 5000 zurück bleibt, aber
das ist doch nirgend deutlich ausgesprochen; 37, 1 got lön dir diner gäbe könnte
zwar vielleicht als alilehnende anlwort (vgl. Haupts, zeitschr. 2,1) gefasst werden,
aber str. 47 zeigt doch dass Helmnots schar nicht zurück bleibt. Helmnot hat als
reichsverweser die 7200 mann zur\ unter Stützung, von denen 33 und 34 die rede war.
— Dass Ortnit von seinen Vasallen nur 15000 erhielt, zeigt 49, 4 wo die lesarten not-
wendig auf diese zahl führen; denn was IV fmt, könnte nur richtig sein, wenn man
ir habt auf Gerwarl allein bezieht; das verbietet aber der Zusammenhang mit dem
darauf folgenden, auch duzt Ortnit seine vasallen immer, später (64. 66. 216) ist
immer uur von scJiiffen und Schiffsladung, nie von leuten die rede, welche Zacharis
versprochen; dagegen bei }lias 67, 4 ausdrücklich von helden in deutliohem• gegen-
satz zu 66, 2. auch in der vorrede zum Iwldenbuch (Keller 5, 19) heisst es von Zacha-
ris nur er thet otnit grosse freintsebaft, er bestellet jm vil speiss vnd kiel da er
überiuörwolt farn. — Zu der Wortstellung vers 4 vgl. 217,1 Döfuorder Lampartemit
freuden und sin her. 301, 1 er mac sin wol engelten und sines kindes kint. Haupts
zeitschr. 2, 218, 9 Die boten er vlizieliche enphie und ouch sin wip. Biterolf 4010
der künec wart ofte fanden in fraglichem muote und sine recken guote. 3882 ir sult
mir niinen ungemach geltet und die Hiinen man. 5387 er liez do güetliche scheiden
Bkedcline von im und die sine. Wolfd. A 402, 2 Saben der teidinge und meister
Berhtunc phlac. Dietr. fl. 787 der was vrüeje üf gestän und die er mit im wolde
hän. Nib. 1167, 1 man hiez den herren sitzen unt die sine man.

46, 2 die kurzen vergleiche, deren sich der dichter hin und wieder bedient, sind
Heldenbuch. IV. 16
loading ...