Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 292
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0336
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
292 ANMERKUNGEN

die beiden letzten Zeilen stehen auch in KH nach 539, 2. 585, 2. 671, 2; in
K nach 450, 2. 591, 4. 697, 4. 718, 4; in H nach 631, 2: immer als zusatz zi
den Worten die auch hier vorhergehen berät mir got ze Kriechen min eiulif dienst-
man. weder B noch S noch auch Kaspars bearbeitung kennen die beiden Zeilen; die
andere berat mir usw. hat der gemeine text 454, 76. D III 31, 4. VI 133, 4. 181,
4 usw.

371, 2. vgl. für dieformel 451, 2. 491, 2. 497, 2. 510, 2. 0rfo# C IV 321, 1.
Mörolt wider üf gespranc daz im daz swert (lüte) an siner hende erklanc Mor. 2815.
4081. 4136. daz ez ime an der hende erklanc 839 — 960. Eckehart der kiieue wider
üf spranc. sin guot swert im lüte an der hende erklanc Alph. 380, 1. mit siuem
guoten swerte, daz im in der hende erklanc 164, 3. Nagelringes ecke dö vil lüte er-
klanc 450, 1. Nagelringes ecke im in der hant erklanc Roseng: D 1303.

372, 3.4 die forntel ist sehr beliebt in der spielmannspoesie, DIV 22. 28. VIII182.
er gap dem künec Denciän einen slac, daz er vor im gestrecket lac Or. 2673. er
gap im mit zorne einen slac, daz der gräwe Roc vor im gestrecket lac 2797. und gap
im einen slac, daz der edel herre üf der erden (der grawe roc under seinem schilte
druck) lac 2030. dem dritten gab er ein ungefüegen slac, daz er gestrecket vor im
lac Osw. 3300. Alphart der junge gap Hilbrant einen slac, daz er üf der heide grüene
vor im gestrecket lac Alph. 131, 1 und ebenso, nur Witegeu statt Hilbrant 243, 1.
301, 1. der wurm gap im einen slac mit dem zagel den er truoc, daz er vor im ge-
strecket lac Vir%. 632,11. er gap dem risen einen slac mit dem swerte daz er truoc,
daz er vor im gestrecket lac 821, 11. mit sinem zagel dicke gap er Wolfhart einen
slac daz er sich nihtes niht versan und vor im da gestrecket lac 817, 10. er gap
im ein ungefüegen slac daz er vor im tot gelac gestrecket in der wisen 761, 4. der
rise gap im einen slac daz er under dem schilte gelac gestrecket in der wisen 886,4.
vgl. 746, 4. 5 und 743, 4. 5; die letzte stelle ist aus to und 746, 4 mit Sicherheit zu
ergä?izen. sluoc er einen slac Mörungen au der stunde daz er gestrahter vor im lac
Rab. 804. der rise gröz und lange gap Heimen einen slac daz der ritter küene under
sinem schilt gelac Roseng. JD 1295. dö bräht der münich Ilsäu ein ungefüegen slac,
daz im der videlaere vor sin füezeu gelac 1731 und ähnlich 1893. 2189. zs. 11, 555
v. 723. Reinolt der küene gapSigstab einen slac, daz der ritter edele vor im üf dem
satelbogen lac 551 v. 581. vgl. Nib. 1864, 1.

377 bis 390 sind in H durch die folgenden 18 Strophen ersetzt, die vdflageu
dem text von BK vorzieht (str. 380—397)

377, 1 Do nam diu keiserinne Wolfdietrich bi der hant:
si fuorte in undr die linden, den küeneu wigaut.
dö sprach diu schiene frouwe 'herre Wolfdietrich,
ich bite iuch umbe ein gäbe, der sult ir gewern mich'.
5 Er sprach 'liebiu frouwe, ich wil ius niht versagen
und kan ez mir an minen eren niht geschaden,
daz man mirz müge brisen für ein zageheit,
so tsete ichz nimmer mere: daz si iu vor geseit'.
9 Dö sprach die keiserinne 'nein, lieber herre min,
ir müget dar umbe kein zage niht gesin.
ein künic und ein keiser, ir sit zwen küene man:
wolt ir einander verderben, daz waer niht wol getan'.
1 wolffdietreichen 8 mere fehlt 10 sein 12. 24. 30 an ein ander 12 als wol
loading ...