Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 304
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0348
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
304 ANMERKUNGEN

439, 5 Da seit mau, diu frouwe si im sit genuinen.

noch biu ich der msere uiht zeiuem ende komcn,
ob si im si wider worden od wie ez im si ergän,
wan ich mit mim eilende so vil ze schaffen hän. cf
5 zu einem ende nit e, vollen nit zu enif

5. 6 Den hiez man Wolfdietriche; dem ist diu frouwe genomen.
sit han ich sicherliche niht da von vernomen. ac

7 im] vmb e, dem c getan c 8 myner (be)swerde ac zu dunde ac

440. fg setzen nach z. 2 zwei Zeilen zu

von gründe ires herzen. ir triuwe was (/. diu was) gröz.
daz ir daz liehte wazzer zen ougen üz fluz.
dieselben hss. ändern und erweitern 4* .•

die frouweu wol getan,
5 daz sie vor mir weinet, diu edel künigin.
daz wizze sieherlichen, ez muoz din ende sin.
446, 5 Ich wand du hetest genomen die brünn von golde rot.
zwäre din inkomen bringt einen in not.
ez hat diu frouwe schoene durch kein guot erdäht
daz ich dich ab dem steine habe zuo ir bläht. d\

5 gedochte ac hest y, soltest han acef die brünn] der eine e 7 reine ac vmb
c gedocht ac 8 ab dem steine] her zu hüse e zuo ir ac, herein /', „ e

451, 4 erleben ist kaum richtig. BK haben so, in II fehlt die strophe, deren
zweite halfte in d* der str. 371, 3. 4 entsprechend lautet

nu werent iuch, her Tresian; e sieh volendet der tac,
iu wirt von mir vergolten der ungefiiege slac.

453, 4 dö wolte Wolfdietrich mit der frouwen keren dan.
5 Do sprach Wolfdietrich 'edele künigin,

ir sulnt iuch bereiten und iuwer megetin,
und suochent iuwer kleinet diu da huern zem libe diu',
'owe, sie nänt verborgen diu deinen twergelin. S
4—7 do gienc Wolfdietrich für die künegin stän:
'wol üf, künegin guot, wir sullen hinnen varn,
und iuwer juncfrou Frömuot: die heizent sich bewarn,
nement ze iu kleinster, swaz der mac gesin. ac

8 es hant beslozzen alles ac gezwerlin e Fromut wird in ac auch in der näch-
sten zeile 454, 1 emoähnt: sie hänt mir und Frömuot vil ze leide getan.

454, 5 Er hiez frou Sigmiune in die vorburc gän.

do sprach diu küniginne 'tugenthafter man,

der rise hat ein swester, ein freislichez wip:

wirt sie unser inuen, sie nimet uns den lip.
9 Sie ist iu dem walde. sihet sie die brunst,

sie kumet geloffen balde. hänt ir manheit oder kunst,

der wirt iu beider gen dem wibe not.

wan ich fürhte leider, wir müezen ligen tot'.
5 bürg e 7 ist ein freislich ac 8 Ist das sy uns begriffet (ergriffet c) ac 9 der
(do c) usse in ac und sieht ac die] den ac lOwisheit« 12 wan] danne ac,
loading ...