Amelung, Arthur   [Hrsg.]; Jänicke, Oscar [Hrsg.]
Ortnit und die Wolfdietriche: nach Müllenhoffs Vorarbeiten (Deutsches Heldenbuch) (4. Teil, 2. Band): Monographie — Berlin, 1873

Seite: 326
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AmelungJaenicke1873/0370
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
326 ANMERKUNGEN

174, 1. 216, 1. 218, 1. nu mügent ir hceren gerne oder gerne miigent ir hceren wie
— sprach VHI 24, 1. 189, 1. 241,1 und mit Umstellung der beiden Zeilen V 195, 1.
VII 61, 3, verrest ane sacb nur einmal mit Veränderung der zweiten zeile IV 34, 3,

IV

D IV steht zwischen B 301 (390 Holtzm.) und 302 (506 Holtzm.). B 301 ist in
vöerändert, s. die anmerkung zu der stelle.

17, 3 dem kindischen recken 22, 3. der kindische mm B 259, 3 (D 328, 3)
ac. den kindischen man Alf hart 172, 3. 284, 1. 299, 3. der kindische degen 297,3.
305, 2. 410, 1. s. Haupt zu MSF 4, 10.

40, 1 ich habe hier wie VII 7, 1. VIII 115, 3 die übereinstimmende lesart
der hss. biz in (oder im) diu naht benam nicht g-eändert. die herausgeber haben
meistens ez zugesetzt das in den hss. fehlt: er reit unz im (Haupt imz) diu naht
benam £rec 2476. die maereu helde vil guot striten unz in (iuz vdHagen und meine
ausg.) diu naht benam Bit. 11393. da was er yme "nachfolginde ... als lange bis
yn (/. im, JGrimm DfVB 3, 1121 will bis es im oder bis im es) die swartze nacht
benam Baeharaclier weistum 2, 213. in den Nib, 2022, 1 liest A der faerte stret
werte unz in diu naht benam; Lachmann setzte inz nach DJ, in BC steht iz. in
anderen stellen steht das ez in den hss., so unz inz benam diu vinster naht Bit.
11401. ne hete iz in diu naht benomen genesis fundgr. 2, 45, 35. unz inz diu
naht benam ffudr. 879, 1. den bruodern ez diu naht benam livl. chron. 11765 und
bei nemen statt benemen: iedoch hetz in diu Bäht genoinen 5090. e daz diu naht
inz nseme Loh, 281, vgl. ob imz ungelück niht nasme 672. dass ein solches ez fehlen
kann,zeigen verwandte fälle. Grimm grA, 334 erwähnte schon Alex. 2585 (1. ausg.)
daz er ime gerne queme ob ime nit ne beneme urlouge unde Alexander heres craft
Lachmann zu den Nib. 1765,3 bemerkt dass beiez einem erbieten oder enbieten auch
ez fehlen kann; seinen beispielen lassen sich zufügen Ot. cap. 319 so wol erbot im
diu zier. Virg. 240, 10 daz man üf al der erde nie gesten baz gebieten sach. in der
von ihm angeführten stelle Nib. 1410, 2 setzen es Jh zu. im Pass. K 433, 33
steht dö er vlete got umme die complete so lange unz er im iibersach.

44, 4 den oberen sie gewinnen auch V 26, 2. 182, 2. VIII 128, 8. den oberen
sie nemen Diemer ged. 210, 5. den obristen sig hän Orendel 1658.

47, 4 bi allen sinen siten groezer dinc tet er nie VII 202, 4. greezer dinc ge-
tete er nie bi allen sinen tagen Virg. 383, 5. der so gröziu dinc habe getan Laurin
27. du solt ouch gröziu dinc tuon David von Augsburg zs. 9, 40. so hastest du so
gröziu dinc niht getan noch erliten 26. waz du grözer dinge angevangen betest yor
drizic jären 46.

52, 2 widersache auch VII 179, 4. ein bei Konrad von Würzburg sehr be-
liebtes wort.

58, 2. hier und nach 65, 2 ist eine lücke von zwei Zeilen angenommen wor-
den, ohne diese annähme wäre die abteilung der sieben strophen überaus schlecht
und gegen die gewohnheit des gedichtes. und z hat 215, 35—38 nach 58, 2 eine
halbe strophe die in D fehlt

das het da angetragen
der heidenische man,
was auff in ward geschlagen,
kein schwert in nit gewan.
loading ...