Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Holz, Georg   [Hrsg.]
Die Gedichte vom Rosengarten zu Worms — Halle a. S., 1893

Seite: 58
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Holz1893/0172
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
58

ROSENGARTEN XVI, 328 Phil. 1469.

328 [Do sprach der alte Hiltebrant: cir velschet lins daran.

• •••••» • • • ^ •
wir raten iu ze aller zit ze aller wirdekeit,
davon iuwer ere werde michel unde breit.1

329 cBestüende ich Sivriden, ez gienge mir an daz leben,'

also sprach der von Berne, 'hcerä, wiser [man und] degen:
er ersluoc üf eime steine einen trachen vreissam,
dem mohten alle kiinege niht gesigen an.

330 Er hat bi sinen zlten recken vil erslagen.

dannoch sint driu dinc an im, diu wil ich dir sagen:
er treit ein swert so guot, daz er üf dem steine vant,
daz herte helme velschet und ist Balmunc genant.

331 Daz ander ist ein brünne, daz wizze sicherlich,

die macht aller brünnen meister, der werde Eckerich,
er hat in von kinde in der smitten erzogen,
davon ist der helt an der brünne unbetrogen.

332 Er worhte sie wol mit vlize nach der meisterschaft.

er wiste wol, daz er solte gewinnen gröze kraft.

goldes und gesteines lit gar vil dar an.

kein swert wart nie so guot, daz sie gewinnen kan.

333 Daz dritte wil ich dir nennen, daz er ist hürnin

und wil äne sorge vor allen recken sin.

daz ich mit ime vaehte, ich w;ere ein tumber man:

rät mir niht mit ime ze vehten, wilt du mine hulde hau.1]

334 cOwe mines leides!3 sprach meister Hiltebrant,

csült ir under allen recken iemer sin geschant?

daz ich'z da heime niht enwiste, daz wil ich gote klagen.

süln nu alle recken ir gespötte von iu haben?*

335 [Do sprach gar zornliche her Dietrich von Berne:

cir ssehet mich mit Sivride striten also gerne.

328,1» Hiltebrant sprach bm. 2 oo bm. 3 das zweite ze aller] nach

üwer m. 329,1 Gestund b. daz] myn m. 2 alsö oo m. höre m.

3 sehlüg m. 4 niht] noch nie m. 330,1 gezyten b. 2 an im oo m.
diu] da von m. dir] uch b. 3 sö oo m. 4 velschet] schrot m. pal-
mung b, polung m. 331,1 ist oo m. wissent b. 2 die macht aller
brünnen oo m. eckhart m. 3 oo m. von eynem k. b. 332,1 sie wol
oo m. nach] wole mich m. 2 das der selb gewun gr. b. 3 vnd edels
gest. b. gar oo bm. 333,1 nemen m. ist er b. 2 vor] den m. 3 tum-
ber] dorecht m. 4 niht nach ime b. 334,2 sülfcj Wöllent m. 3 en
oo f. 4 süln] sol x. nu vor von f. alle recken] al diu werlt x. ge-
spötte] spot x. von] an b, zfi m. 335. 336 r>o f. 335,1 zornniglicli b,
züchtklich m.
loading ...