Hinweis: Ihre bisherige Sitzung ist abgelaufen. Sie arbeiten in einer neuen Sitzung weiter.

Junk, Victor   [Hrsg.]
Rudolfs von Ems Willehalm von Orlens: hrsg. aus dem Wasserburger Codex der Fürstlich Fürstenbergischen Hofbibliothek in Donaueschingen ((Deutsche Texte des Mittelalters, Band 2) — Berlin, 1905

Seite: 25
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Junk1905/0075
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
25

1490 Er hies si gar verderben sa
[9 6] Unde ir geslahte dannan jagen.

Den harnasch hiez er furder tragen
Und den lip zisamme alse
Legen. —- da wart vil lute we,

1495 Den sin jämerlicher tot
Herze lait mit jamer bot.

Der edel fürste riche
Clagü in jsemerliche,

Er sprach ,öwe und iemer we!

1500 Nu müs ich clagen iemer me
Das ich stolzer werder man
Din ie kündi gewan
Und das ich dich ie gesach!

Din tot, din clsegelich ungemacü
1505 Müs den lüten iemer mer
Vügen clagendes herze ser,

Swa in dü höhü werdekait
Wirt mit mseren vür gela.it.

Owe des siges der dicli erkos!

1510 Du bist mit sige sigelos,

Ze schumphenture in sige komen,
Ich han unsigende sic genomen.

Das wais Got, das ist mir lait;

Uf miner sselden stätekait
1515 Getar ich nu wol sprehen hie
Das mir geschach so laide nie:

Des wil ich mich verslihten,

Got und der welte rihten

1490. sa W, da D.

1494. levte W

1495. iamerleicher W, iäm'lichen D.

1496. hot W, hat D.

1498. Chlagt W] clag D.

1503. dich M, fehlt D.

1504. ungemae.

1508. fvr gelait W, vb’lait D.

1516. mir W, fehlt D.

1521. [I>], d, rote Nr. 45.

1522. und] vn M, fehlt D.

1526. Niemä getorst noch enkunde D, Gie-
treten niemen chvnde W.

1528. in W, fehlt D.

1529. beren M, besachen D,

Das nie geschach so laide mir
1520 Alse es geschehen ist an dir.‘
13er ellenthafte wigant
Begunde har und das gewant
Us brechen unde zeren abe,

So gros was sin ungehabe
1525 Das in an der stunde
Nieman getrcesten kunde
Mit enkainer slahte sacchan.

Do hies er in uf machen
Unde schone beren,

1530 Den vil clagebaeren

Hiez er ze herbergen tragen.

Do hüb sich jämerliche clagen,
Umbe sinen süozen lip
Hüben man unde wip
1535 Mit jamer clagelichen galm.

Do wart der edel Willehelm
Virmachet riliche
In ainen pfeller riche,

Als es der herzoge gebot,

1540 Den sin tot in solche not
Mit grossem jamer brahte
Das man niht des gedahte
Wan, solt er so mit jamer leben,
Er müse leben und lip begeben.
1545 Die andern, die öch bi im alda
Lagent tot, die bart man sa
Und wart an den stunden

1530. clagebseren, g aus b gebessert.

1531. er M, fehlt DW. zv mvnster
tragen W.

1532. aiämerlicke D, iemerlickes M, weinen
vnd W.

1535. cklagelichen galm W, clagelichem ge-
bserem D.

1540. tot W, dort D.

1544. Er mvest leib vnd leben geben W,
Er mnse lebe vii sich begebe auf der hiefür
ursprünglich freigelassenen Zeile mit blässerer
Schrift nachgetragen D (die Eintragimg stimrnt
zu M\ E. m. leben vn sich begeben s. Zeidler
a. a. O. S. 21).

1545. alda] ald,
loading ...