ABC oder Namenbuch, zum Gebrauche der Hochfürstl. Fürstenbergischen Schulen — Donaueschingen, 1783 [VD18 13442864]

Seite: 30
DOI Seite: Zitierlink: 
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abc1783/0033
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
30 -
{gcsunbbcit isi bejsee asg 9beicbtb"M / nnb ^ngenb gdt'
n;ebcaigR]ugbdt.
SPag mannidd anbetn tan"/ bag mng man gebnsbig seiben.
SSee bag mit Untren H)nt, mag et boeb tbun mug,
bet tnadd geb seibg bag Peben sebmee.
S)meb ^ägid)teit wirb SHiemanb beteibiget: aber 5)tcb^
bei: mad)t Seinbe.
eg sann nid)t iebee (l^one Reibet haben, abee teiniieb
sann 3ebennann senn.
9?id)t bie sonbern big Sdtgenben bet ibtenfeben
mng man naebabmen.
3$ct gd) nbec bag (Ssuef seineg 9?acbgen beteübet / bec
zeiget ein bbseg J^er;.
gieigige 3btensd)en kommen {u Ebeen, abee aRügtggän.
gee geratben in Saget.
SBet in seinet- ijttgenb niebtg gesetnet b"i , bet besaget
cg im $iitet.
SBet anbete Sente getn netfiaget, bet ig sein SRenseben.
ftennb.
SPet bem anbetn eine @rube gtabt, saüi seiebt seibg hinein.
HstbeiioiiC/ cbebnbieSarbe teebt gebbeet bag, nnb
tag bie Sente attgeeben,
§. Xi.
^a3 nmgiütige ^tnb.
Sin ^inb ftagete eineg ^ageg serne Ssnttet. „ ggp
sbtnme id; bann bi" / menn icb jttt (Stabt binaug.
gebe? ,, eicantmcttetc: „in bie33otgabt„—„ Unb
wenn ieb """ :nt Sßotgabt binattb bin? „ — &nf bag
Sanb. M
loading ...