ABC oder Namenbuch, zum Gebrauche der Hochfürstl. Fürstenbergischen Schulen — Donaueschingen, 1783 [VD18 13442864]

Seite: 43
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abc1783/0046
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Unverdrossen duldet: Re
Ihres kurzen Lebens Müh,
IR geschäftig spät und früh.
Unb ich Rallte mussig seyn ?
Nein ich will schon jung und klein
Noch geschäftger seyn als Re,
Der Gott nicht Verband verlieh.
Meiner Jugend erRe Zeit
Sey in sroher EmRgkeit
Gott und meinem Glück geweiht.
Nicht zur trügen 'Weichlichkeit
Gab der Schöpfer mir die Zeit.
Ich empReng aus seiner Hand
Leben, Kräfte und Verband.
Nun ich heilge Re durch Fleiß,
Großer Gott, zu deinem Preis ,
Izt als Jüngling, einß als Greis.
Die Schamröthe.
Was heißt das Roth, das mein GeRcht
Auf einmal überzieht?
Frey aufzusehen wag ich nicht,
Und meine Wange glüht!
Vielleicht bin ich izt in Gesahr
Was Böses zu begehen ;
Und mein GewiHen nimmt es Vahr ,
Und varnt mich yorzusehen.
loading ...