Kunstsalon Hermann Abels <Köln>   [Hrsg.]
Sammlung alter Kupferstiche, Holzschnitte, Radierungen, Schabkunstblätter und Farbendrucke des XV. bis XVIII. Jahrhunderts sowie Handzeichnungen und Japanfarbenholzschnitte: darunter seltene Blätter von Aldegrever, Badlung-Grien, Bartolozzi ... ; Versteigerung zu Köln, 15. Novbr. bis 17. Novbr. 1921 (Katalog Nr. 1) — Köln, 1921

Seite: 2
DOI Seite: 10.11588/diglit.21726#0004
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abels1921_11_15/0004
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Auktionsbedingungen.

Die Versteigerung geschieht gegen bare Zahlung in
deutscher Reichswährung.

Der Ersteher hat auf den Zuschtagspreis ein Aufgeld
von 15 % zu entrichten.

Das Eigentum geht erst mit der Zahlung des Kaufpreises,
die Gefahr bereits mit dem Zuschlag an den Käufer über.

Das geringste zulässige Gebot ist 5 Mark, lieber
100 Mark wird um wenigstens 10 Mark, über 1000 Mark
um 50 Mark gesteigert.

Der Auktionator behält sich das Recht vor, Nummern
außerhalb der Reihenfolge des Kataloges zu versteigern,
Nummern zusammen zu nehmen und Nummern zu teilen.

Kann eine entstandene Meinungsverschiedenheit über
den Zuschlag nicht sofort zwischen den Beteiligten beseitigt
werden, so wird die fragliche Nummer nochmals ausgebolen.

Wenn zwei oder mehrere Personen zu gleicher Zeit
dasselbe Gebot abgeben und die Aufforderung zur Abgabe
eines höheren Gebotes erfolglos bleibf, entscheidet das Los.

Die Käufer sind gehalten, ihre Erwerbungen sofort in
Empfang zu nehmen. Eine Haftung für die Aufbewahrung
verkaufter Nummern kann in keiner Weise übernommen
werden. Aufträge übernehme ich gegen übliche Berechnung
zu gewissenhafter Ausführung.

Da Gelegenheit geboten ist, sich an den Besichtigungs-
tagen durch die öffentliche Ausstellung von den Zuständen
der Blätter zu überzeugen, können Reklamationen keinerlei !
Berücksichtigung finden.

Der Versand erfolgt auf Kosten und Gefahr des Auf-
traggebers.

Bei Versendungen in das Ausland muß vom Käufer
auf den Rechnungsbetrag die staatliche Ausfuhrprämie ent-
richtet werden.

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile Köln.

Hermann Abels.
loading ...