Kunstsalon Hermann Abels <Köln>   [Hrsg.]
Sammlung alter Kupferstiche, Holzschnitte, Radierungen, Schabkunstblätter und Farbendrucke des XV. bis XVIII. Jahrhunderts sowie Handzeichnungen und Japanfarbenholzschnitte: darunter seltene Blätter von Aldegrever, Badlung-Grien, Bartolozzi ... ; Versteigerung zu Köln, 15. Novbr. bis 17. Novbr. 1921 (Katalog Nr. 1) — Köln, 1921

Seite: 67
DOI Seite: 10.11588/diglit.21726#0069
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abels1921_11_15/0069
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
67

Samuel William Reynolds, 1773—1835 London. Schüler von Hodges.

1069 Beatrice. Nach J. Jackson, publ. London 1831. Damenportrait in

Halbfigur. Ausgezeichnetes Schabkunstblatt. 400.—

1070 Josef Banks. Nach F. Philipps. Präsident der Gartenbaugesellschaft.

gr. fol. Vorzügliches Herrenbildnis in Schabkunst. 1200.—

Anton Heinrich Riedel, 1763—1824 Dresden.

1071 Lesende alte Frau. Nach G. Douw.

Herrlicher früher Abdruck, mit Rand. 150.—

Johann Elias Ridinger, 1698—1767 Ulm.

Die folgenden Ridingerblätter sind ausschließlich vorzügliche alte Drucke

in bester Erhaltung, meist mit vollem Rand.

1072 15 BL Die Parforce Jagd des Hirschen und deren ganzer

Vorgang mit ausführlicher Beschreibung in 16 Kupfertafeln.

Bl. N. 57 fehlt. Th. 49—64. Diese Folge gehört zu den

gesuchtesten Werken des Meisters, zumal sie nach abgeschaffter
Parforcejagd einen historischen Wert erhalten hat. 2000.—

1073 2 BL Wie das Wildschwein gehetzt und ihm der Fang

gegeben wird. — Die Parforce Jagd eines Hirschen und

wie er erlegt wird. Gegenstücke, fol. Th. 67 u. 68. 400.—

1074 Selbstgeschoß auf einen Bären. Th. 76. 100.—

1075 5 BL Spuren des Bären, des Wolfs, des Steinbocks, der

Gemse und des Hasen. Th. 165, 170, 173—175. Fol. 1000.—

1076 Titelblatt aus der Folge: Die wundersamsten Hirsche und

andere Tiere. Th. 242. 200.—

1077 Anno 1724 haben Eberhard Ludwig Herzog zu Württemberg

diesen Hirsch geschossen. Th. 243. 300.—

1078 Anno 1720 haben Heinrich Friedrich Herzog von Württemberg

diesen Hirsch geschossen. Th. 244. 300.—

1079 In dem Herzogtum Württemberg ist anno 1736 dieser Hirsch

tot gefunden worden. Th. 245. 300.—

1080 Anno 1736 ist dieses Stüde Wild tot gefunden worden. Th. 246. 250.—

1081 Anno 1736 ist dieses Stück Wild tot gefunden worden. Th. 216. 300.—

1082 Dieser Hirsch von 66 Enden, haben S. M. Friedrich II. selbst

geschossen, anno 1696. Th. 247. 300.—

1083 Diesen Hirsch von 24 Enden haben Markgraf Friedrich

Wilh. zu Brandenburg geschossen. Th. 248. 300.—

1084 Anno 1728 haben Carl Alexander Herzog zu Württemberg,

diesen Hirsch geschossen. Th. 249. 300.—

1085 Anno 1730 ist von Eberhard Ludwig Herzog zu Württemberg

dieser Rehbode geschossen worden. Th. 250. 300.—

1086 Anno 1728 haben Carl Alex, zu Württemberg diesen Hirsch

geschossen. Th. 251. 300.—

1087 Anno 1718 haben .... diesen Hasen gebaizet. Th. 252. 150.—

1088 Anno 1718 haben .... diesen Hasen gebaizet. Th. 252. 150. —

1089 Anno 1729 haben Carl Alexander Herzog zu Württemberg

diesen Hirsch geschossen. Th. 253. 300.—

Kunstsalon Hermann Abels, Köln.
loading ...