Kunstsalon Hermann Abels <Köln>   [Hrsg.]
Sammlung alter Kupferstiche, Holzschnitte, Radierungen, Schabkunstblätter und Farbendrucke des XV. bis XVIII. Jahrhunderts sowie Handzeichnungen und Japanfarbenholzschnitte: darunter seltene Blätter von Aldegrever, Badlung-Grien, Bartolozzi ... ; Versteigerung zu Köln, 15. Novbr. bis 17. Novbr. 1921 (Katalog Nr. 1) — Köln, 1921

Seite: 71
DOI Seite: 10.11588/diglit.21726#0073
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abels1921_11_15/0073
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
71

1182 Türkisch Kayserllches Handpferd. Th. 594. 80.—

1183 Neue Reit Schul vorstellend einen vollkommenen Reiter

ln allen Lektionen Erster Teil Inventlert und verlegt von
Joh. El. Rldlnger Anno 1734 Augsburg, (gen. Die große
Reitschule.) Th. 628—645. Komplette Folge von 18 Blatt der
sehr seltenen und sehr gesuchten großen Reitschule in
außergewöhnlich frischen Drucken, in einem Buche gebunden aus
der Slg. des Großherzog’s von Oldenburg. 10000.—

1184 12 Bl. Das Paradies oder die Schöpfung und der Sünden-

fall des ersten Menschenpaares. Th. 807—818. Herrliche
Folge in ganz außergewöhnlich schönen Abdrucken
mit Rand, berühmteste Arbeit des Meisters. 6000.—

1185 4. Bl. Morgen, Mittag, Abend, Nacht. Th. 1387—1390. Herrliche

Folge der schönen Schabkunstblätter in alten Drucken mit vollem
Rand. 2500.—

1186 2 Bl. Die süße Gefangenschaft und die thörichte Eifersucht.

Dekorative Schabkunstblätter in vorzüglichen Abdrucken, selten.

Bei Thienemann unbeschrieben. 1200.—

1187 3 Bl. Der gravitätische und durchdringende Violon. Th. 12^.

Die angenehme Sängerin. Th. 1252. Die sanft bezaubernde
Viola d,amour. Th. 1253. Prachtvolle Schabkunstblätter, in vor-
züglicher Erhaltung mit vollem Rand. Selten. 2000.—

1188 2 Bl. Schätze lauschen, Schätze graben ist der Thoren

Eigenschaft etc. Welch ein Rätsel ist der Mensch, im
Herzen unzufrieden, etc. Prachtvolle Schabkunstblätter vor-
züglich erhalten mit vollem Rande. Joh. Jacob Ridinger sc.

Selten. Thienemann unbekannt. 1200.—

1189 Frech und doch galant. Schabkunstblatt gr. fol. bei Thienemann

unbeschrieben. Ausgezeichneter Abzug, des seltenen Blattes. 600.—

1190 Porträt Ridingers. Nach J. G. Bergmüller, geschabt von J. Jac. Haid.

Schönes dekoratives Blatt, mit Rändchen. 500.—

1191 Mit leerem Schalle vertriebene leere Gedanken. Schabkunst.

gr. fol. Nicht bei Thienemann beschrieben. Selten. 650.—

1192 Anderst von außen als von innen. Schabkunst, gr. fol.

Nicht bei Thienemann beschrieben Gegenstück zu vorigem. 650.—

1193 5 Bl. Jagdgesellschaft zu Pferde. Nach Rugendas. kl. fol.

Sehr gute Abdrucke, mit kleinemRand. 250.—

1194 Diesen Hirsch von 24 Enden und den von 22 Enden 1752

geschossen. Sehr guter alter Abdruck, ohne Rand. 150.—

1195 2 Bl. Landschaften mit Hund und totem Wild.

Vorzügliche Abdrucke, ohne Rand. 200.—

Robetta, um 1490 — 1522 Florenz.

1196 Anbetung der Könige. B. 6.

Sehr schöner später Abdruck, mit Rändchen. S. Abb. Tafel III. 1200.—
Peter Rodermont, XVII. Jhdt.

1197 Simon bringt Jakob die Nachricht von Josefs Tode. B. 78 II.

oder „Der Bittsteller“. Prachtvoller Abdruck, mit Rand. Slg. Davidsohn. 250.—

Kunstsalon Hermann Abels, Köln.
loading ...