Auktionshaus Dr. Walther Achenbach <Berlin>   [Hrsg.]
Gemälde, Kunstgewerbe, Mobiliar: Versteigerung ; freiwillig, wegen Auflösung, Verkleinerung etc., teils nicht arischer Besitz ; [14. Dezember 1938] — Berlin, 1938

Seite: 26
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/achenbach1938_12_14/0032
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ALESCANDRO MAGNASCO
Genua, 1681—1774

288. GEMÄLDE: Italienische Landschaft, Abend-Stimmung mit

Sturmwolken

PHIL. PETER ROSS
Bekannter Schlachtenmaler, 1631—1686

289. GEMÄLDE. Die Zuschreibung erfolgte durch das Hof-

museum Wien

JACUPO MARIESCHI
Art des Guardi, 1711—1794

290. GEMÄLDE: Venetianisches Bild mit den beiden Campanile

291. ZWEI GEMÄLDE: Damenporträts, darstellend „Les Dames

de Bellegarde", aus der Sammlung der Gräfin Stetten

FERDINAND WALDMÜLLER
Alt-Wiener Maler

292. GEMÄLDE aus der Biedermeierzeit, datiert 1851

JOH. MATH. RANFTL
Alt-Wiener Maler, 1804—1854
292a. GEMÄLDE: Die drei Lebensalter: Kind, Mutter, Greis

HERMANN KAULBACH

293. GEMÄLDE: Damenporträt in altdeutschem Kostüm.

Hintergrund: Stadtansicht. Signiert H. K.

PROF. KIRCHBACH
München

294. ÖLBILD, darstellend: Eva mit dem Apfel und der Schlange

L B. ISABEY
1767—1855

295. FEDERZEICHNUNG: Damenbildnis mit Schleier
26
loading ...