Ackermann, Jacob Fidelis  
Der Scheintod und das Rettungsverfahren: Ein chrimiatrischer Versuch — Frankfurt am Main, 1804

Seite: 69
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1804a/0094
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
m

untauglich aus der organischen Maschine
weggebracht, und den Medien, worin sich
dieselbe befindet, übergeben werden.

Es^ ist nemlich, -wie Humboldt ganz
richtig bemerkt, ein wesentlicher Karakter
der organischen Erregbarkeit, dafs dieselbe
jeden Moment durch die nemlichen Reitze
von neuem sich thätig zeigt, welches ganz
allein davon abhangen kann, dafs die bei
jeder Erregung nothwendig veränderte Mi-
schung sogleich wieder in ihren vorigen Zu-
stand übergeht, um wieder das nemliche
Kräftenverhältnifs den einwirkenden Reitzen
gegenüber zu stellen. Damit dieses aber
geschehe, ist es nothwendig, dafs die anders
bei dem Lebensprozesse gemischten Theile
wieder durch solche ersetzt werden, die jenen
ganz gleich sind, die zugegen waren, ehe
die neuen Verbindungen geschehen sind t

Wir beobachten aber nun, dafs alle aus dem
menschlichen und jedem thierischen Organis-
mus ausgeführten Theile lauter oxydirte Stoffe
sind, das heifst, solche, wo bald mit den ein-
fachem, bald mit zusammengesetzteren Stof»
fen der Sauerstoff in fester Form gebunden
ist; dahin gehören das Wasser, die Kohlen-
loading ...