Ackermann, Jacob Fidelis  
Der Scheintod und das Rettungsverfahren: Ein chrimiatrischer Versuch — Frankfurt am Main, 1804

Seite: 75
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1804a/0100
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
75

bewirkt auf eben die Weise seinen Rückflufs
durch das Venensystem gegen das Herz.

Alles also, was in dieser Hinsicht von dem
Arterien System ist gesagt worden, gilt auch
von dem Venensystem; und so .wie das aus
dem Körper zurückgekommene Blut sich mit
Sauerstoff überladet, und eben dadurch mit
vieler Kraft im Arteriensystem bewegt wird :
so nehmen die Hautäste des Arteriensystems
in nicht so häufiger Menge den Sauerstoff aus
der Atmosphäre auf, um in langsamem Laufe
das Venenbfut gegen das Herz zu bewegen.

Alle diese Bewegungen des Organismus
also , wovon das Leben einzig und wesentlich
abhängt, müssen allein von dem Übertritt
des Sauerstoffs an das Blut,-und desselben
von dem Blute an die starren Theile herge-
leitet werden, indem er immer mehr und
mehr figirt wird.

- Ich nenne diese Bewegung eine automa-
tische Erregung, und unterscheide sie von
einer andern Art von Erregung, die gleichfalls
im thierischen Körper Statt hat, und die ich die
Nervenerregung, oder die animalische nenne.

Das Nervensystem der Thiere besteht aus
einem weifsen Mark, welches die chemisch«
loading ...