Ackermann, Jacob Fidelis  
Der Scheintod und das Rettungsverfahren: Ein chrimiatrischer Versuch — Frankfurt am Main, 1804

Seite: 93
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1804a/0118
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
4) An einer andern erwachsenen Katze
durchschnitt ich den Stimmnerven
sowohl, als den grofsen sympathischen
Nerven; die Konvulsionen ergriffen
den ganzen Körper; das Athmungs-
geschäft schien auf einmal, so wie der
Herzschlag stillzustehen: allein auf
einmal begann mit dem angestrengten
Bestreben den Thorax zu erheben,
auch das Athemholen, und mit diesem
der Herzschlag wieder.

5) In einem jungen Kaninchen wurde der

sympathische, der Stimmnerve und der
Zwerchfellnerve abgeschnitten, die Zule-
itungen ergriffen sogleich den ganzen
Körper; allein das Resultat war, wie
im vorigen Versuche: das Athemholen
trat wieder ein, und mit ihm kehrte
der Herzschlag wieder zurück.

6) An einem Hunde durchschnitt ich das

Rückenmark zwischen dem Kopf, und
dem ersten Halswirbel; der ganze Kör-
per wurde gelähmt, und das Leben
hörte plötzlich auf.
Dieser Versuch wurde auch in einem
Kaninchen, einer Katze und noch mehreren
loading ...