Ackermann, Jacob Fidelis  
Nachricht von der Organisation und den Gesetzen der Kurfürstlichen Poliklinischen Anstalt in Heidelberg, welche mit dem Anfange des Wintersemesters 1805 - 1806 eröffnet werden wird — Heidelberg , Mannheim, 1805

Seite: 11
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1805/0011
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
— II —

zug, dafs der Lehrer hier auf einen Blick
feinen Zuhörern' eine grofse Anzahl von
Krankheitsformen und ihren täglichen Ver-
laufe unter die Augen stellen kann; und,
wenn er ein Kenner des menfclichen Her-
zens ist, fo darf ihm die eben genannte
psychische Methode, eben fo wenig, als ih-
re Anwendung fremd feyn ; Nur das be-
haupte ich, dafs die klinifche Hospitalpra-
xis diese wichtige Momente bey weitem
nicht in einem fo hellen Lichte darstellt
lind ihre Anwendimg so fehr erleichtert,
als die klinische Stadtpraxis.

/ §• 8-

Noch einen andern wichtigen Vortheil
gewährt dem angehenden Praktiker die
Nothwendigkeit, eine richtige Prognose
zu stellen. Die erste und dringendste
Frage, welche die um die Wiederherstel-
lung besorgten Anverwandte an den Arzt
thun, ist die: wie steht es um den
Kranken , ist sein Uebel gefährlich ,
oder haben wir Hoffnung, dafs der
Kranke wieder genesen wird ? Diese
loading ...