Ackermann, Jacob Fidelis  
Nachricht von der Organisation und den Gesetzen der Kurfürstlichen Poliklinischen Anstalt in Heidelberg, welche mit dem Anfange des Wintersemesters 1805 - 1806 eröffnet werden wird — Heidelberg , Mannheim, 1805

Seite: 14
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1805/0014
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
— 14 —

die Academie verläfst, so ist derselbe schon
mit allen jenen Verhältnissen vertraut, wel-
che ihn in seinem zukünftigen bürgerli-
chen Leben umgeben; es sind ihm alle jene
Beschwerlichkeiten nicht fremd, welche
so manchen jungen Arzt, der auch vorher
den klinischen Unterricht in einem Spita-
le genossen hat, wieder zurückschrecken
und von dem vorgesetzten Ziele entfer-
nen, wenn er nun in das bürgerliche Le-
ben eintreten und die ganze ärztliche Sor-
ge für seine Kranken auf seine eigne Schul-
tern nehmen soll.

§. II.

Aber nicht allein der wissenschaftliche
Karakter des Arztes wird in der poliklini-
schen Schule gebildet und befestigt, auch,
was gewifs eben so viel werth ist, sein
moralischer Karakter erhält diejenige Rich-
tung, welche allein seine Kenntnisse seinen
Mitbürgern schätzbar machen mufs.

Er erlernt hier die Gefühle des Kranken
erkennen, die Verhältnifse der Umstehenden
schätzen und beurtheilen, er wird ver-
loading ...