Ackermann, Jacob Fidelis  
Die Gall'sche Hirn- Schedel- und Organenlehre: vom Gesichtspunkte der Erfahrung aus beurtheilt und widerlegt — Heidelberg, 1806

Seite: 198
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ackermann1806/0206
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
— i98 —

bewiesen, dafs seine Schedellehre gegründet
ist? Hat er nicht in Berlin und in Torgau in den
Zucht- und Irrenhäusern alle Fähigkeiten und
Geistesyermögen bei der Menge von Wahnsin-
nigen und Verbrechern, die man ihm vorgeführt
hat, auf ein Haar errathenP Auch hierauf ant-
worte ich mit Lichtenbergs Worten;

„Die Physiognomen [Schedeltaster, ihre
„Freunde, und Herolde] machen es wie
„die Lottospieler; sie publiziren Blä'tchen voll
„glucklicher Nummern und behalten die Quar-
,,tauten, die man mit unglücklichen anfüllen
„könnte, für sich. — Auch die getroffenen sind
„es oft nur in Orakelwörtern mit Spielraum
„ für den Sinn." u)

Sapienti satis.

u; Ai a. 0. S. S03.
loading ...