Adelung, Friedrich von; Mayerberg, Augustin von
Augustin Freiherr von Meyerberg und seine Reise nach Russland: Nebst Einer Von Ihm auf dieser Reise veranstalteten Sammlung von Ansichten, Gebräuchen, Bildnissen u.s.w. (Band 1) — [S.l.], 1827

Seite: 36
DOI Seite: Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/adelung1827bd1/0052
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
facsimile
56

(adelige Beisitzer des Conseils), alle mit entblöss-
tem Haupte und ohne die geringste Aufmerk-
samkeit auf die Eintretenden zu wenden. Der
Grossfürst seihst sass auf einem Throne von ver-
goldetem Silber, welcher nicht in der Mitte des
Saales, sondern in einer Ecke desselben, als dem
vorzüglichem Ehrenplätze, *s) links zwischen
zwey Fenstern stand, und zwar um drey Stufen
über den Sitzen der Hofleute erhaben, aber da-
bey so schmal und so unvortheilhaft beleuchtet
war, dass seine Pracht nicht hinlänglich in die
Augen fiel, ln der Mitte der Ecke hing über
demselben das Bildniss der heil. Jungfrau. Ge-
gen über stand links in einem Fenster eine Uhr
in Form eines Thurmes, und rechts in dem an-
dern eine Pyramide von Silber, auf welcher ei-
ne goldene Kugel *3) ruhte. Höher hinauf, nach
dem Ofen zu, hingen zwey Heiligenbilder an
der Wand. Zur Rechten des Grossfürsten sah man
ein Waschbecken, eine Giesskanne und ein Hand-
tuch, um seine Hand zu reinigen, wenn die
Fremden sie würden geküsst haben *4).
trug auf seinem Haupte eine spitz
zulaufende Mütze mit einem Rande von Zobel,
loading ...